Diana Gabaldon: Outlander

Eine Reise durch Zeit und Raum im Liebesroman

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Re: Diana Gabaldon: Outlander

Beitragvon Anke » 19.06.2015, 12:54

Ich bin ja auch gerade dabei den 1. Teil als ungekürztes Hörbuch zu hören und auch ich finden den historischen Teil richtig gut und kann immer wieder über Claire lachen, wenn sie "moderne" Kommentare murmelt, zb zum Thema altertümliche abergläubische Krankenversorgung.

Aber ich komme bisher weder mit Claire noch mit Jamie wirklich zurecht. Ich werde einfach nicht warm mit den Figuren. Claire ist mir einfach zu sperrig und Jamie kommt mir ein "grüner Bengel" vor; der er ja wohl auch ist, zumindest vom Alter her.

Doch ich bin ja erst am Anfang, warten wir es ab...

LG Anke
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4091
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Diana Gabaldon: Outlander

Beitragvon Betty » 20.06.2015, 10:25

Jamie mausert sich noch sehr über die Serie, er wird zum richtigen Anführer, aber Claire bleibt immer die Frau mit ihrem eigenen Kopf, aber das mag ich eigentlich an ihr.
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
schwimmt im Schloßgraben
 
Beiträge: 11205
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Diana Gabaldon: Outlander

Beitragvon Anke » 20.06.2015, 11:19

Betty hat geschrieben:aber Claire bleibt immer die Frau mit ihrem eigenen Kopf, aber das mag ich eigentlich an ihr.


Ja, ich muss sagen, dass ich dieser ihre Eigenschaften auch sehr bewundere. Ich respektiere die Figur für ihre Stärke, ihr Können, ihr Kühn- und Frechheit und trotzdem habe ich meine Probleme mit ihr, denn sie ist auch zickig, querköpfig und stur (in einem nach meinem Empfinden negativen Sinne).
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4091
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Diana Gabaldon: Outlander

Beitragvon Betty » 20.06.2015, 11:38

Ja, im ersten Buch bringt sie sich durch ihre Sturheit in manch arge Situation, da könnte ich auch manchmal schreien. Aber wenn ich mich recht entsinne wird das später besser.
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
schwimmt im Schloßgraben
 
Beiträge: 11205
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Diana Gabaldon: Outlander

Beitragvon Anke » 20.06.2015, 14:18

Betty hat geschrieben:Aber wenn ich mich recht entsinne wird das später besser.


Ja, darauf setzte ich. Da ich mir vorstellen kann, dass sich die Autorin gerade in solchen Sachen, wie die Weiterentwicklung ihrer Charaktere, viel Mühe gibt.
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4091
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Vorherige

Zurück zu Zeitreise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron