Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier

Eine Reise durch Zeit und Raum im Liebesroman

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier

Beitragvon SchneeMcKettrick » 30.01.2009, 22:04

Bild
Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Kerstin Gier
Arena 2009-01 Gebundene Ausgabe 352 Seiten

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
Quelle: Arena

Meine Meinung:
Gwendolyn ist ein klein wenig geschockt, als sie ganz plötzlich in eine andere Zeit geschleudert wird, denn schließlich ist es ihre Cousine die das Zeitreisegen geerbt haben soll und jahrelang auf diese Ereignisse vorbereitet wurde. Während bei ihrer Cousine so rein gar nichts passiert, werden Gwendolyns Zeitsprünge immer häufiger und nicht ganz ungefährlich. Als sich Gwen dazu entschließt mit offenen Karten zu spielen, ahnt sie nicht was in Sachen Abenteuer und Liebe auf sie zukommen wird…

Als begeisterte Kerstin Gier- Leserin und als Fan von Zeitreiseromanen war „Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten“ natürlich ein Muss für mich. Kaum hielt ich das Buch in der Hand war ich zunächst einmal geplättet vom Design des Covers, das auf einem Bild bei weitem nicht so schön wirkt wie in echt. Das Papier in dieses zarten rosa und die schwarze Bemalung in Lack mache wirklich was her und das Buch wäre schon allein als Dekogegenstand sein Geld wert. Nun, als Leser zählt für mich natürlich das Innere, aber ein fantastisches Äußere muss selbstverständlich erwähnt werden ;).

Der Roman ist ein Jugendbuch und ich würde es Mädchen ab 13 Jahren empfehlen, die gern ungewöhnliche Geschichten mit einem Hauch Liebe und starker Mädchenfreundschaft lesen. Die Freundschaft zwischen Gwen und Leslie habe ich als sehr fest und innig empfunden, während Gwen die jenige ist, die alle Dinge durchlebt arbeitet Leslie im Hintergrund und versucht Gwen mit allen Informationen die sie finden kann zu helfen. Auch wenn Gwen eindeutig im Vordergrund des Buches steht, muss ich sagen, dass mir die engagierte Leslie meine Lieblingsprotagonistin war. Nicht, dass Gwen unsympathisch gewesen wäre, aber Leslie hatte einfach das gewisse Etwas Neugier und Keck, die ich bei Gwen nicht so empfunden habe.
Die Liebesgeschichte kommt erst später in die Gänge und ist auch sehr brav (Jugendroman!), aber sehr süß und schön zu beobachten wie Gwen und Gideon, der leider noch etwas blass bleibt, zueinander finden.

Die Zeitreiseaspekte sind gut und nachvollziehbar erklärt wurden- Frau Gier scheint sich viele Gedanken darum gemacht zu haben, wie sie den Mittepunkt ihrer Geschichte logisch umsetzt. Da ich sehr auf Zeitreisen und die Geschehnisse in einem anderen Jahrhundert fixiert bin, hätte es nach meinem Geschmack noch mehr Auseinandersetzung mit dem fremden Jahrhundert geben können- mehr Probleme für Gwen sich dort zurecht zu finden, weniger viel Vorwissen von Gideon und mehr Gefahren. Allerdings ist das Buch für eine jüngere Leserschaft, und für sie mag es genau die richtige Dosis Action sein.
Auf die Frage, ob das Buch auch für Erwachsene interessant ist, kann ich sagen, dass man es als Kerstin Gier- Fan und Zeitreiseliebhaberin wenigstens probieren sollte. Ein wenig Einfühlvermögen in die kindliche/jugendliche Denkweise sollte jedoch vorhanden sein um den Roman besser genießen zu können.

Insgesamt ein schönes Jugendbuch, das zu Anfang etwas brauchte um richtig in die Gänge zu kommen, aber von Kapitel zu Kapitel immer mehr an Fahrt gewinnt.

Bewertung:
8 von 10 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24156
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon monalisa » 31.01.2009, 10:09

oh...das hört sich sehr gut an...und ich liebe doch Zeitreiseromane :D

Danke für die Rezi schnee :D
Bild


AVA=zugelassenes Gif
Benutzeravatar
monalisa
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 12793
Registriert: 29.02.2008, 16:12
Wohnort: Schlaraffenland

Beitragvon Schattentaenzerin » 31.01.2009, 10:53

Jaa... das Cover ist toll. Ich hab gestern echt mit mir kämpfen müssen, das ich dieses Buch nicht kaufe. Aber ich wollt da erst ne Rezi von euch abwarten.

Jetzt weiß ich aber das ich mir das Buch mal kaufen werde. :D
Danke für die Rezi. :)
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Gipsy » 31.01.2009, 12:49

Mir hat das Buch auch gut gefallen, auch wenn ich mir unter dem Buch etwas anderes vorgestellt hatte.
Ich bin davon ausgegangen, dass ein Großteil des Buches in der Vergangenheit spielt, und nicht nur kurze Auszüge. Außerdem dachte ich, dass die Zeitreise etwas völlig Überraschendes sein würde, doch zwar rechnete Gwen nicht mit einer Zeitreise, aber der Aspekt von Zeitreisen selbst war ihr nichts Fremdes, da dieses Gen in ihrer FAmilie verbreitet ist (kein Spoiler, kommt schon ganz zu Beginn des Buchs vor).
Als ich mich dann aber "umgewöhnt" hatte, hat mir das Buch ganz gut gefallen, auch wenn die Hauptpersonen mMn etwas blass blieben und ich auch nicht wirklich mitgefiebert habe.
Aber ich werde auf jeden Fall auch die Nachfolgeromane kaufen, da das Buch gerade in den letzten Kapiteln an Fahrt gewonnen und mich neugierig auf mehr gemacht hat.
Vorsicht aber: auch wenn das Buch nicht mit einem richtigen Cliffhanger endet, ist die Geschichte nicht in sich abgeschlossen. Das Geheimnis und die Aufgabe der Zeitreisenden ist nicht gelöst, ebensowenig wie die beginnende Liebesgeschichte. Diejenigen, die ein offenes Ende also nicht mögen, sollten warten, bis die anderen Bände erschienen sind ;)
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Verena » 01.02.2009, 08:49

Ich hatte das Buch sehr schnell durch und bin ganz traurig, dass es schon zu Ende ist. :sad
Ich hätte gerne vieeel mehr von Gwendolyn und Gideon ( :augen ) gehabt.

Ich hätte das Buch nie gelesen, wenn ich nicht in einem Buchladen arbeiten würde und mir meine Chefin nicht das Leseexpemplar in Hand gedrückt hätte. :shock: (Ich sollte zwischendurch wirklich mal etwas anderes lesen, als Vampirromane :lol: )

Gwendolyn ist einfach nur cool. :D An manchen Stellen musste ich so lachen - ihre Sprüche und Gedanken, vor allem bezüglich Gideon, waren einfach zu köstlich.
Mit Gideon hat Kerstin Gier einen Helden erschaffen, in den man sich einfach sofort verlieben muss. :augen Mehr will ich dazu jetzt gar nicht verraten, ich freue mich auf jeden Fall auf Teil 2! :D


Liebe Grüße
Verena
Benutzeravatar
Verena
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 105
Registriert: 29.02.2008, 16:17

Beitragvon mallory » 01.02.2009, 09:16

Wie alt sind die Protas denn?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58052
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Verena » 01.02.2009, 09:26

Gwendolyn ist 17 und Gideon 19 ! :D :D

Lg
Verena
Benutzeravatar
Verena
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 105
Registriert: 29.02.2008, 16:17

Beitragvon jala68 » 07.02.2009, 22:25

Ich bin auch schon ganz neugierig auf das Buch geworden. :D
Ich stehe da auf einer Wanderbuchliste, aber es sind noch ca. 6 Leute vor mir dran. :sad
Aber ist nicht ganz so schlimm ich habe ja noch ein paar :flöten andere Bücher hier.
Benutzeravatar
jala68
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 126
Registriert: 01.12.2008, 21:55
Wohnort: NRW

Beitragvon sabinett » 04.06.2009, 17:17

Schnee sei's gedankt, meine Tochter (12) ist verliebt in das Buch :hi

Sie hat es (aufrund meiner-bzw. Schnee's Empfehlung) zum Geburtstag bekommen.

Sie hat es gerade durch und fängt es zum 2x an, vielleicht überrede ich sie mal zu einer Rezi :augen
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37827
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon SchneeMcKettrick » 04.06.2009, 19:13

Oh, das freut mich aber ganz besonders. 2 weitere Bücher der Reihe wird es auch noch geben!
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24156
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon sabinett » 05.06.2009, 08:22

2 :?: Chrissie sagte was von einem irgendwas blaues...
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37827
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Klio » 06.06.2009, 21:36

Was für ein Zufall :D Meine Tochter (auch 12)hat es am Donnerstag gekauft und seit dem nicht mehr aus der Hand gelegt und findet das Buch super.
Ein Buch ist ein Freund, der deine Fähigkeiten aufdeckt, es ist ein Licht in der Finsternis und ein Vergnügen in der Einsamkeit; es gibt, und nimmt nicht.

Avatar: Gemälde von Pierre Mignard, 1689
Benutzeravatar
Klio
wohnt hier
 
Beiträge: 885
Registriert: 03.12.2007, 21:56
Wohnort: Hessen

Beitragvon SchneeMcKettrick » 06.06.2009, 21:51

Saphirblau und Smaragdgrün Sabine :)
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24156
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon Lenya » 15.10.2009, 19:51

Ich hab es nun als Hörbuch gehört und fand es ganz toll. Gier steht auf jeden Fall in einer Reihe mit den internationalen Autorinnen von Jugendromanen. Es wurden zwar etliche Fragen nicht beantwortet, aber das macht natürlich auch umso neugieriger auf den nächsten Band ;)

Volle Punktzahl!
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13769
Registriert: 05.04.2006, 19:57

Beitragvon alekto » 15.10.2009, 21:32

Lenya hat geschrieben:Es wurden zwar etliche Fragen nicht beantwortet, aber das macht natürlich auch umso neugieriger auf den nächsten Band ;)

… und ist auch in die usa verkauft worden! :) ich fand sowohl buch als auch hörbuch auch ganz toll und fiebere "saphierblau" entgegen.
Benutzeravatar
alekto
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1462
Registriert: 09.06.2007, 20:03

Beitragvon sabinett » 27.10.2009, 18:22

meine Tochter auch, sie will gar nicht verstehen, warum das dauert :???:
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37827
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Ashani » 10.01.2010, 20:30

Der Humor: **** = ich habe beim Lesen immer wieder vor mich hingegrinst
Die Aufmachung: **** = ich liebe den Einband und die farbigen Anfangsbuchstaben am Kapitelbeginn
Die Handlung: **** = spannend, zog mich von Seite zu Seite
Die Sprache: **** = großartig und genau passend

Gwendolyns Abenteuer haben mich verzaubert. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.
Gwendolys freche Art und ihre Verletzlichkeit haben sie mir sofort sympathisch gemacht. Ich kann verstehen, dass sie Gideon ziemlich arrogant und unausstehlich fand. Das ging mir genauso. Ich denke jedoch, er kann sich noch bessern. Die Geheimnisse rund um die Loge der Wächter und den Chronografen liessen mich das Buch kaum aus der Hand legen.

Meine Wertung: 4,5 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Ashani
wohnt hier
 
Beiträge: 686
Registriert: 18.01.2007, 20:29
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon sabinett » 11.01.2010, 09:05

Töchterchen strahlt Ama will Saphirblau in der nächsten Woche schon liefern :zwinkern
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37827
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon mallory » 23.01.2010, 22:25

Ich habe das Buch heute mittag angefangen und bin gerade fertig geworden damit! Sogar Thomas Gottschalk musste mit seinen Wetten weichen ;) Anfangs fand ich es etwas banal. Toll geschrieben, aber ich habe immer auf die Zeitreisen gewartet. So muss ich gestehen, dass ich immer mal wieder ein, zwei Seiten weitergeblättert habe um zu schauen, ob es endlich "losgeht". Aber nach dem ersten Zeitsprung war ich voll bei der Sache.
Und ich bin sehr gespannt, wie es mit dem Geheimnis um die Zeitreisen und mit der beginnenden Beziehung zwischen Gideon und Gwen weitergehen wird!
Wo bekomme ich jetzt nur dieses nächste Buch her? :???:

Meine Wertung: 4,5 von 5 :lesen
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58052
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon mallory » 23.01.2010, 22:37

Ha! Aus meiner Bücherei! Zwar nicht sofort aber immerhin bald...:D
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58052
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Nächste

Zurück zu Zeitreise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast