Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon Letanna » 21.10.2012, 07:05

Bild
Immortal Guardians: Düstere Zeichen
Dianne Duvall
e-book LYX 2012-10-11 Kindle Edition 393 Seiten


Inhalt:
SEIT JAHRHUNDERTEN WACHEN SIE ÜBER DIE MENSCHEN …Die Musikprofessorin Sarah lebt zurückgezogen im Wald. Eines Tages rettet sie einen Unbekannten, der von zwei Angreifern mit Messerstichen gequält wird. Sie ahnt nicht, dass der attraktive Roland in Wahrheit ein unsterblicher Vampirjäger ist. Sarah fühlt sich von Anfang an magisch zu dem geheimnisvollen Mann hingezogen. Doch die Blutsauger wollen Rache, und Sarah gerät bald ins Visier von Rolands größtem Feind
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Die Musikprofessorin Sarah Bingham hat sich vor 9 Monaten ein kleines Haus in North Carolina gekauft, das sehr abgeschieden liegt. Gerade als sie sich mit Gartenarbeit beschäftigt ereignet sich etwas völlig Unerwartetes, sie wird Zeugin, wie zwei junge Männer einen dritten Mann brutal zusammenschlagen. Kurzentschlossen eilt sie ihm zur Hilfe und rettet ihm das Leben. Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß ist, dass der Unbekannte, Robert Warbrook, ein unsterblicher Wächter ist. Seine Rasse jagt und tötet Vampire, die ihrem Blutdurst verfallen sind. Sarah wird unfreiwillig in Roberts Welt gezogen und gerät in das Visier der Vampire.

Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen. Ich muss aber gestehen, dass mich die Story an manchen Stellen doch sehr an die Vampir-Reihe von Lara Adrian erinnert hat. Trotz einer gewissen Ähnlichkeit konnte mich das Buch fesseln. Der Schreibstil ist sehr angenehm, die Charaktere gut ausgearbeitet.
Das Hauptaugenmerk liegt hier bei diesem Buch auf der Liebesgeschichte, das Kennenlernen der beiden nimmt den größten Teil der Handlung ein. Nachdem Sarah Roberts wahre Identität kennt, geht es erst einmal darum zu erklären was Robert und seine Freunde sind. Die Autorin gibt uns hier sehr viel Informationen und lässt keine Fragen mehr offen.
Neben Robert gibt es noch andere Wächter, wobei ich persönlich Seht, den mächtigsten und ältesten der Wächter am interessantesten fand. Der Handlungsstrang um diese unbekannte Frau, die er rettet war sehr interessant. Im letzten Drittel wird es dann richtig spannend und es gibt eine Menge Aktion.

Trotz meiner Kritik werde ich diese Serie im Auge behalten und wenn weitere Teile übersetzt werden auch anschaffen. Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

:stern
Zuletzt geändert von Letanna am 27.10.2012, 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4301
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon Ute » 21.10.2012, 09:40

Ich habe das Buch auch gelesen. m.E. gleicht es nicht nur den Büchern von Lara Adrian , sondern auch den Black Dagger Romanen und Seth könnte mit seinen Fähigkeiten und seiner Geheimnistuerei ein Bruder von Acheron sein. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, so dass ich die Reihe, sofern sie denn nicht eingestellt wird, weiterlesen werde.

Wegen der Ähnlichkeit zu den o.g. Büchern, es aber trotzdem gut geschrieben und unterhaltsam ist,gibt es 8 von 10 Punkten von mir.
Ute
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 85
Registriert: 07.06.2011, 23:56
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon mallory » 10.05.2019, 13:20

Ich habe heute dieses Buch geschenkt bekommen. Es gibt noch zwei weitere Bände, aber weiß jemand, ob die Reihe damit beendet ist?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56568
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon Wildfee » 10.05.2019, 16:54

Auf deutsch sind nur die 3 Bände bei Lyx erschienen, auf englisch ist es wieder mal so eine Endlosserie :roll: Bisher bei 9 Bänden.
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15657
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon mallory » 10.05.2019, 17:47

Kann man da nach drei Bänden aufhören oder fehlt einem dann die ungemein fesselnde und wichtige Rahmenhandlung? Also bei den Black Daggern geht es im Einzelnen ja um die jeweiligen Liebespaare und der Kampf gegen die Lesser umrahmt die einzelnen Geschichten. Ist das hier auch so oder sitzt man dann nach drei Büchern frustriert da und erfährt nicht wie die Handlung ausgeht?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56568
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon Wildfee » 10.05.2019, 18:38

keine Ahnung, die Reihe ist damals ziemlich an mir vorbeigegangen.
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15657
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon mallory » 10.05.2019, 21:14

Okay, dann muss ich das Risiko wohl selbst eingehen. ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56568
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon DG7NCA / CAROLA » 10.05.2019, 22:11

also erstens gibts immer noch nur die drei und weitere wurden bis jetzt nicht übersetzt.

Ich fand sie ganz unterhaltsam weil mein Beuteschema. Vampire (und nicht die guten und weichgespülten), Unsterbliche und irgendeine geheime "Rasse" plus Ausserirdische.
Also wenn du nicht auf englisch weiterlesen willst.....
Bu toil leam a dhol gu Alba... Bild
Benutzeravatar
DG7NCA / CAROLA
Jungfräuliches Burgfräulein
 
Beiträge: 26060
Registriert: 17.06.2008, 13:02
Wohnort: near NBG

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon mallory » 11.05.2019, 20:00

DG7NCA / CAROLA hat geschrieben:also erstens gibts immer noch nur die drei und weitere wurden bis jetzt nicht übersetzt.

Ich fand sie ganz unterhaltsam weil mein Beuteschema. Vampire (und nicht die guten und weichgespülten), Unsterbliche und irgendeine geheime "Rasse" plus Ausserirdische.
Also wenn du nicht auf englisch weiterlesen willst.....


Nicht wirklich. Aber wenn die Liebesgeschichte gut ist dann werde ich dem Buch wohl trotzdem einfach eine Chance geben.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56568
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Immortal Guardians: Düstere Zeichen von Dianne Duvall

Beitragvon DG7NCA / CAROLA » 11.05.2019, 20:17

jepp die ist ok
Bu toil leam a dhol gu Alba... Bild
Benutzeravatar
DG7NCA / CAROLA
Jungfräuliches Burgfräulein
 
Beiträge: 26060
Registriert: 17.06.2008, 13:02
Wohnort: near NBG


Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron