Riley Rivers - Die Nymphe des Werwolfs (Gay)

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Riley Rivers - Die Nymphe des Werwolfs (Gay)

Beitragvon mallory » 03.11.2019, 15:00

Werbung

Die Nymphe des Werwolfs (Supernatural Suburbia 1)

Inhalt: Ein Werwolf, der zwei Kinder allein großzieht ...
Eine mürrische Nymphe, die nebenan einzieht ...
Und eine Verbindung, die sie beide retten könnte.

Eric liebt sein neues Haus und als Nymphe vor allem seinen Garten. Und obwohl er mit den beiden neugierigen und gesprächigen Kinder von nebenan anfangs nicht viel anfangen kann, ist er nicht so unhöflich, dass er ihre Fragen ignorieren würde.
Was ihren Vater angeht, so kann Eric nicht leugnen, dass er ihn unglaublich attraktiv findet, und als er dann auch noch erfährt, dass er Single ist, wird er nur noch unwiderstehlicher. Aber Eric ist eine Nymphe; er denkt immer an Sex. Er ist jedoch absolut in der Lage, seine Impulse zu kontrollieren.

Der alleinerziehende Vater Leon ist auf den ersten Blick von seinem neuen Nachbarn angetan. Der ist sehr attraktiv, unglaublich kompetent und riecht fantastisch, was für ihn als Werwolf sehr wichtig ist. Die Tatsache, dass Eric gut mit Leons Kindern zurechtkommt, auch wenn klar ist, dass er nicht weiß, wie er auf ihre Zuneigung reagieren soll, ist es, was den Zeiger der Waage von „neugierig“ auf „allzu interessiert“ ausschlagen lässt. Er kann nicht ignorieren, wie sehr er sich zu Eric hingezogen fühlt, aber er ist bereit, es langsam angehen zu lassen.

Als Werwolf-Jäger Leons Familie bedrohen, greift Eric ein, und die Nachwirkungen der Aufregung führen ihn direkt in Leons Bett. Aber während es Leon klar macht, wie wichtig ihm Eric wirklich ist ... ist Eric überzeugt davon, dass Leon nie mehr wollen könnte. Bevor sie sich über ihre Gefühle klar werden können, kehren die Jäger zurück; gefährlicher, entschlossener, und diesmal haben sie es auch auf Eric abgesehen.

Kann Leon seine Familie retten? Kann es sich Eric erlauben, ein Teil davon zu werden? Quelle: Autor

Meine Meinung: Ich hatte diese kurze Geschichte durch Zufall entdeckt und über kindle unlimited geliehen und war davon so begeistert dass ich sie anschließend noch gekauft habe. Was war es was mich so mitgerissen hat? Nun, zum einen der Stil des Autors/der Autorin. Bereits bei Erics Gartenarbeit hatte er/sie mich eingefangen. Diese Arbeiten und auch die Erklärungen, die Eric den Nachbarskindern und ihrem Vater gibt waren richtiggehend motivierend und wenn ich das Buch zu Anfang des Sommers gelesen hätte sähe mein Garten nun garantiert besser aus! ;)
Dazu kommt dass die Charaktere sehr überzeugend und sehr sympathisch sind. Nicht nur Nymphe Eric und Werwolf Leon, die beide nicht merken dass ihr Gegenüber übersinnlich ist (was ja schon selten genug ist, irgendwie wissen das in anderen Büchern immer alle sofort), auch die Nebenfiguren wie Leons Kinder oder der Babysitter der beiden waren glaubwürdig dargestellt.
Dazu kommt noch eine Geschichte, die schön aber harmlos anfängt und dann richtig spannend wird. So hätte ich am Ende gerne sofort mit dem nächsten Band angefangen und hoffe sehr, dass dieser bald übersetzt wird. Da werde ich mich dann nicht mit dem Leihen aufhalten sondern die Geschichte gleich kaufen. :)

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Riley Rivers - Die Nymphe des Werwolfs (Gay)

Beitragvon Jenny » 10.11.2019, 10:45

Danke :friede das hat mich jetzt so neugierig gemacht dass ich es mir gekauft habe. Ich werde berichten.
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen
(Peter Ustinov)
Benutzeravatar
Jenny
hat es in eine Bretterhütte verschlagen
 
Beiträge: 9575
Registriert: 18.12.2006, 15:09
Wohnort: bei Landshut

Re: Riley Rivers - Die Nymphe des Werwolfs (Gay)

Beitragvon mallory » 10.11.2019, 11:10

Dann hoffe ich die Geschichte wird dir so gut gefallen wie mir!!
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast