Die Feenjägerin von Elisabeth May

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Die Feenjägerin von Elisabeth May

Beitragvon Letanna » 29.03.2015, 12:15



Klapptext:
Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Lady Aileana Kameron führt ein Doppelleben. Tagsüber versucht sie den Ansprüchen ihres Vaters gerecht zu werden und spielt die Lady, die sie sein soll. Nachts jagt sie die Wesen, die ihre Mutter getötet haben, die Feen. Ausgerechnet eine Fee hat sie zur Feenjägerin ausgebildet, Kiaran MacKay. Immer wieder schleicht sich Aileana weg, um sich von Kiaran ausbilden zu lassen und gemeinsam zu kämpfen. Kiaran hat viele Geheimnisse vor ihr und Aileana weiß, dass er eigentlich ihr Feind ist. Dann offenbart sich ihr ihre eigentlich Bestimmung und sie sieht sich einer noch größeren Herausforderung gegenüber als bisher. Wird sie diese meistern?

Dies ist eine dieser Geschichten, die mich von Anfang an begeistern konnte. Schon der Klapptext klang recht vielversprechend, hat aber nur ansatzweise wieder gegeben, um was es hier eigentlich geht. Auch das Cover ist ein wenig irreführend, mir gefällt das Cover des Originals in diesem Fall wesentlich besser. Es handelt sich hier um den 1. Teil einer Trilogie, die im Original The Falconer heißt. Die Autorin selbst bezeichnet ihre Reihe als YA-Fantasy, ich würde das ganze aber in den Bereich All Age einordnen, denn obwohl die weibliche Hauptfigur erst 18 Jahre alt ist, geht es doch recht brutal und düster zu.
Aileana ist hin und her gerissen zwischen den beiden Welten, in denen sie lebt. Einerseits würde sie am liebsten ein völlig normales Leben führen, anderseits ist der Drang, Feen zu töten sehr hoch. Diese Zerrissenheit wird sehr gut dargestellt und macht Aileana ein bisschen zu einer leidenden Heldin. Auch die Tatsache, dass viele sie für die Mörderin ihrer Mutter halten, macht es ihr nicht leicht.
Kiaran MacKay gibt sich sehr geheimnisvoll. Er trainiert Aileana schon eine ganze Weile und das Verhältnis zwischen den beiden ist sehr komplex und schwierig. Man merkt, dass es eine gewisse Anziehung zwischen den beiden gibt, nur sieht das Ganze eher ausweglos für die beiden aus. Im Laufe der Handlung werden immer wieder Geheimnisse gelüftet, die das Ganze sehr spannend machen.
Leider erscheint der 2. Teil dieser Reihe erst im Herbst 2015 im Original. Ich hoffe sehr, dass es dann auch eine Fortsetzung im Deutschen gibt, mit der wir dann aber wohl nicht vor 2016 rechnen können.

Insgesamt mein Monatshighlight, das natürlich die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung von mir bekommt.

:stern
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4288
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Die Feenjägerin von Elisabeth May

Beitragvon mallory » 29.03.2015, 14:44

Gut zu wissen, dass es bis zu den weiteren Teilen noch eine Weile dauern wird, dann wird das Buch bis dahin auf meinem WZ bleiben und ich kann das Geld noch eine Weile für andere Bücher ausgeben. ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55812
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Die Feenjägerin von Elisabeth May

Beitragvon DG7NCA / CAROLA » 14.08.2017, 16:51

Meine Meinung
Die Prota Lady Aileana Kameron führt ein Doppelleben, tagsüber die Junge Debütantin, Nachts die Blutgierige Killerin. So versucht sie den Tod ihrer Mutter zu rächen. Ausgerechnett Kiaran MacKay bildet sie jede Nacht im Kämpfen aus - eine Fee!
Eines Nachts werden die Regel durch ihr eigenmächtiges handeln geändert und Aileana erfährt ihre Bestimmung.
Aileana ist fast zerissen zwischen den beiden Welten, versucht beides in Einklang zu bringen. Ihre Freundin hilft ihr so gut sie kann und kommt als einziges einem Familien Mitglied das sie liebt nahe, denn ihr Vater hat sich nach dem Tod ihrer Mutter von ihr abgewand.
Mit der Zeit empfindet Aileana mehr für ihren Lehrer der sich aber sehr geheimnisvoll gibt. Doch das scheint ohne aussicht auf Erfolg. Während der Handlung offenbaren sich nach und nach immer mehr Geheimnisse und auch die Handlung selbst ist teils sehr gewalttätig und blutig, aber rasant. Ein besonderes Schmankerl der Geschichte ist die Verbindung von Steampunk und Fantasy. Daher würde ich es auch eher in die Kategorie All Age einteilen und nicht YA obwohl die Prota erst 18 ist.

Dies ist Teil 1 und es hört mit einem Cliffhanger auf der Lust auf den Teil 2 macht Den ich gerade lese).

Ich gebe jedenfalls 9 Punkte von 10
Bu toil leam a dhol gu Alba... Bild
Benutzeravatar
DG7NCA / CAROLA
Jungfräuliches Burgfräulein
 
Beiträge: 25302
Registriert: 17.06.2008, 13:02
Wohnort: near NBG

Re: Die Feenjägerin von Elisabeth May

Beitragvon Wildfee » 14.08.2017, 17:28

Meine Güte, das Buch subbt auch schon ne ganze Weile bei mir....
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Kaffee hilft gegen alles. Auch gegen dumme Menschen. Man muss die Tasse nur mit genug Schwung werfen.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15366
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Re: Die Feenjägerin von Elisabeth May

Beitragvon Letanna » 27.08.2017, 10:35

Ich hoffe, der 3. Teil kommt bald.
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4288
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers


Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste