Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon Letanna » 08.08.2015, 10:17



Klapptext:
Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung - bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden - und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Nachdem Ali und Cole wieder zusammen sind, genießen die beiden ihr Beziehung. Nur leider wird das romantische Beisammensein der beiden durch Angriffe von Anima auf die Zombiejäger gestört. Die Zombiejäger trifft der Angriff unvorbereitet und es gibt viele Verletzte und Tote. Ali und ihre Freunde bereiten sich auf den Gegenangriff vor, da bemerkt Ali, dass man mit dem Feuer, das eigentlich zum Töten der Zombies gedacht ist, auch Verletzte heilen kann. Und Ali entwickelt ganz besondere Fähigkeiten, die im Kampf gegen die Zombies und Anima sehr hilfreich sind.

Endlich ist er der 3. Teil dieser wirklich genialen Serie. Die Autorin fängt die Handlung dieses Mal mit Cole und Ali an. Die beiden haben sich ja im letzten Teil getrennt und sind wieder zusammen gekommen. Jetzt widmet sich die Autorin den beiden etwas ausführlicher und es wird romantisch, zumindest auf die spezielle Ali-und-Cole-Art. Die Beziehung steht kurz davor, ein neues Level erreichen (das erste Mal für Ali) als die Angriffe auf die Jäger starten. Es wird recht brutal und die Autorin schreckt auch nicht davor zurück, Charaktere sterben zu lassen. Die Zombiekämpfe sind wieder sehr aktionreich und spannend umgesetzt und diese Abschnitte haben mir wirklich super gefallen. Auch gibt es bezüglich Alis Familie einige interessante neue Erkenntnisse, die mich doch sehr überrascht haben. Am Anfang ging mir die jugendliche Sprache ein bisschen auf den Keks, aber am aller meisten haben mich diese ständige Kosenamen wie Torte, Cupcake usw. genervt, aber das nur am Rande ;)
Eigentlich müsste die Reihe jetzt vorbei sein, aber nein es gibt tatsächlich noch einen 4. Teil, der aber dann aus der Sicht von Frosty erzählt wird. Nach den Ereignissen am Ende von Teil 3 bin ich seeehr gespannt wie es weiter geht.

Von mir bekommt auch dieser Teil wieder die volle Punktzahl.

:stern
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4306
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon mallory » 13.09.2015, 13:20

Letanna hat geschrieben:Am Anfang ging mir die jugendliche Sprache ein bisschen auf den Keks, aber am aller meisten haben mich diese ständige Kosenamen wie Torte, Cupcake usw. genervt, aber das nur am Rande ;)


Ganz ehrlich, wenn dies der 1. Teil der Reihe wäre, dann wäre er für mich bereits jetzt, nach 22 Seiten, beendet! So übertrieben, überdreht und nervig finde ich das Getue und die Dialoge und dass ich in dieser kurzen Zeit bereits einen Logikfehler befunden habe wertet das Ganze auch nicht gerade auf. Oder haben Zombiejäger besondere Heilkräfte, die sie frisch gestochene Tattoos sofort verheilen lassen? Werden Tattoos, vor allem großflächige, nicht erstmal abgeklebt um die Haut zu schützen?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59560
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon Skiddo » 13.09.2015, 13:44

Jupp, werden sie! Ein Bekannter hat die Folie und Salbe sofort entfernt, weil er beim Basketball am selben Tag schon damit angeben wollte. Das Ergebnis waren Löcher im Tattoo, wo die Farbe wieder rausgeschwitzt/gewaschen wurde. Sah suuuper aus :schreckgirl

Der Ausdruck bzw dieses übertrieben "coole" Getue ging mir kräftig auf die Nerven. Es wird wirklich besser, aber nur ein bisschen für mein Empfinden. Die ersten beiden Teile waren natürlich jugendlich im Ausdruck, aber erträglich. Diesen 3ten Teil hätte ich als erstes Buch auch ganz schnell abgebrochen.
Eigentlich sollte es ja nur eine Trilogie werden und die hat durch den 3ten Teil ganz schön gelitten. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den nun letzten 4ten Teil überhaupt noch lesen möchte. Diese erzwungene Coolness und Alis zunehmende Arroganz müssten sich schon sehr ändern, damit es mich noch reizt.
Benutzeravatar
Skiddo
Gouvernante
 
Beiträge: 6282
Registriert: 19.08.2008, 19:38

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon mallory » 13.09.2015, 13:52

Na, du machst mir ja Mut! :???: Ich habe nach deiner Info und den ersten gelesenen Seiten gar keine Lust mehr weiterzulesen. Dazu noch die Ankündigung, dass einige der Freunde sterben werden... Ich mag eigentlich gar nicht mehr wissen wie es weiter geht. :???: Ob ich vielleicht einfach nur die letzten zwei - drei Kapitel lese?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59560
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon Letanna » 13.09.2015, 14:36

mallory hat geschrieben:Na, du machst mir ja Mut! :???: Ich habe nach deiner Info und den ersten gelesenen Seiten gar keine Lust mehr weiterzulesen. Dazu noch die Ankündigung, dass einige der Freunde sterben werden... Ich mag eigentlich gar nicht mehr wissen wie es weiter geht. :???: Ob ich vielleicht einfach nur die letzten zwei - drei Kapitel lese?


Ich fands dann später echt richtig gut, vor allem wenn wieder gekämpft wird. Was das sterben von Freunden angeht, war das schon recht heftig, aber der 4. Teil lässt vermuten, dass da noch was nach kommt ;)
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4306
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon mallory » 13.09.2015, 15:15

Ich habe nun auch weitergelesen, der Überfall ist vorbei und die Spannung wieder gestiegen. Auch wenn ich noch immer nicht richtig in Stimmung für die Geschichte bin werde ich trotzdem weiterlesen.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59560
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Beitragvon mallory » 13.09.2015, 16:43

Nach einigen weiteren Kapiteln habe ich festgestellt, dass ich mit den Protas, der Düsternis der Geschichte, mit dem ganzen Plot nicht mehr richtig klarkomme. Die Dialoge, diese idiotischen Kosenamen, die ständigen Liebesschwüre von Cole und Ali... das alles zusammen gefällt mir einfach nicht mehr so dass ich mich entschieden habe die Reihe abzubrechen und auch den 4. Teil nicht mehr zu lesen. Ach ja, und natürlich, dass ich nach diesem Entschluss das Ende gelesen habe und nun weiß wer nach meinem Abbruch noch alles gestorben ist, hat mich voll davon überzeugt nicht weiterlesen zu wollen. :versteck
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59560
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste