Goldenes Blut: Plötzlich frei von Mary-Anne Raven

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Goldenes Blut: Plötzlich frei von Mary-Anne Raven

Beitragvon Letanna » 27.08.2017, 10:26



Klappentext:
Dean und Clara ist die Flucht aus dem Tempel gelungen, doch die Kinder des Lichts bleiben ihnen dicht auf den Fersen. Während Dean noch immer versucht, mit den düsteren Schatten seiner Vergangenheit fertig zu werden, sucht Clara Hilfe bei alten Freunden, die sich zu einer Widerstandsgruppe gegen den Tempel zusammengetan haben. Die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt und droht daran zu zerbrechen. Wird es ihnen gelingen, sich ihren inneren Dämonen zu stellen? Kann die erbarmungslose Jagd auf Clara gestoppt werden? Und was hat es mit der Zeremonie auf sich, die ein weiteres Lichtwesen beschwören soll?
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Nachdem Clara aus dem Tempel fliehen konnte, versteckt sie sich gemeinsam mit Dean vor den Kinden des Lichts. Diese sind ihnen aber schon auf den Fersen und wieder müssen Clara und Dean fliehen. Sie finden Unterschlupft bei einer Widerstandsgruppe, aber auch hier haben sie nicht lange Ruhe vor dem Tempel. Ihnen wird klar, dass sie sich ihren Feinden stellen müssen, um endlich Frieden zu finden.
Aber auch sonst haben die beiden es nicht leicht, Dean hat doch einige Probleme mit seiner neuen Existenz. Er kann jetzt zwischen Menschsein und Vampir hin und her wechseln, aber der Vampir in ihm ist sehr stark und macht ihm so seine Probleme. Wird ihre Beziehung diese Probleme überstehen oder daran zerbrechen?

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Goldenes Blut-Reihe. Den 1. Teil Plötzlich Mensch habe ich bereits 2014 und fand ihn wirklich gut. Um so mehr habe ich mich darüber gefreut, dass die Autorin die Reihe jetzt endlich fortgesetzt hat.
Nachdem ich meine Rezension zu Teil 1 gelesen habe, habe ich mich auch sehr schnell im 2. Teil zurecht gefunden. Clara und Dean sind auf der Flucht vor dem Tempel, was die Autorin sehr spannend erzählt. Neben Clara und Dean gibt es jede Menge neuer Charaktere in diesem Teil, die ich alle sehr interessant fand. So wird die Geschichte sehr abwechslungsreich. Die Beziehung zwischen Clara und Dean nimmt einer wichtige Rolle ein. Die beiden haben es nicht einfach. Auch wenn Dean jetzt teilweise ein Mensch ist, verfällt er immer wieder in seine alten Muster, denn auch der Vampir ist noch stark in ihm. Dieser Konflikt spielt einewesentliche Rolle und erschwert die Beziehung der beiden sehr. Es gibt auch noch einen zweiten Mann, der sich für Clara interessiert, was die Beziehung der beiden ebenfalls sehr gefährdet.
Das Ende ist wirklich fies und ich würde am liebsten sofort weiter lesen. Mich konnte auch der 2. Teil wieder überzeugen und ich vergebe 4,5 von 5 Punkten.

:stern
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4291
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron