Charlie Richards - Das Tier in ihm (Gay)

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Charlie Richards - Das Tier in ihm (Gay)

Beitragvon mallory » 02.10.2017, 16:13

Werbung



Inhalt: Doktor Gordon Digby kam nach Stone Ridge, um geretteten Wandlern zu helfen, sich nach der Gefangennahme durch Wilderer zu erholen. Einen Gefährten zu finden kam ihm dabei nicht einmal in den Sinn, doch das Schicksal macht ihm einen Strich durch seine Pläne in Form des sexy Tigerwandlers Grady Stryker. Der Mann bringt Gordons Blut in Wallung und seine Gedanken durcheinander. Doch Grady ist ein Cop, und der Arzt hat Geheimnisse, die er nicht lüften will, wie zum Beispiel die Vergehen seines eigenen Tieres.

Detective Grady Stryker glaubt, dass seinen Gefährten zu finden das größte Geschenk ist, das ein Wandler erhalten kann, also versteht er Gordons Zaudern nicht, bis ein Freund ihm ein wenig Einblick in Gordons Vergangenheit gibt. Fest entschlossen, ihn für sich zu gewinnen, ist Grady überzeugt, dass der beste Weg, sein Ziel zu erreichen, auch jede Menge Spaß machen kann: Verführung.

Gradys Pläne landen auf Eis, als weitere Wilderer in Stone Ridge auftauchen. Nur sind diese Menschen nicht wirklich Wilderer. Sie wissen über Wandler Bescheid, und wenn sie sie fangen können, vernichten sie sie. Kann Grady Gordon überzeugen, ihn anzunehmen, bevor die Menschen noch weiteren Freunden Schaden zufügen? Oder sind sie zu abgelenkt um zu sehen, was sich direkt vor ihrer Nase befindet? Quelle: Autorin

Meine Meinung: Wie schön, dass meine Hoffnung, der Psychiater Gordon könnte der nächste Protagonist sein, sich bewahrheitet hat. Und noch schöner, dass dieser dritte Teil der Reihe richtig gut ist! Nicht nur mochte ich Gordon außerordentlich und habe mit ihm gelitten durch seine tragische Vergangenheit, auch ist die Rahmenhandlung um die Wilderer, die bereits im ersten Teil begann, nun in den Vordergrund gerückt und wird richtig spannend. Wer steht hinter den Entführungen, hinter den Experimenten, die mit den Wandlern gemacht wurden? Was sind die Ziele und wie ist den skrupellosen Verbrechern beizukommen? Leider endet die Geschichte sehr abrupt mit einem bösen Cliffhanger und ich kann es kaum erwarten die nächste Geschichte zu lesen um zu erfahren wie es weitergeht. Und wie es dem menschlichen Polizisten Lyle gelingen wird den traumatisierten Wolf Todd für sich zu gewinnen. Oder eher anders herum?
Außerdem wurden zwei neue Personen eingeführt, der Auftragskiller Tanis, der bisher nur telefonisch auf den Plan trat, aber angekündigt hat demnächst nach Stone Ridge zu kommen um seine Familie zu besuchen und Ailean, ein Pumawandler, der Menschen nicht mag und deshalb garantiert einen menschlichen Gefährten bekommen wird. *g* Und dann ist da natürlich immer noch der Indianer Carson, der Vollstrecker des Rudels... Genug Stoff also für noch viele Geschichten aus dem Stone Ridge Territorium. Und ich werde mich auch nicht mehr über den Preis von 3,99 Euro für 120 Seiten beklagen, diesmal war die Story jeden Cent davon wert!!

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55812
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast