Krähenjagd: Die Anderen 2 - Anne Bishop

Liebesromane mit phantastischen und/oder mystischen Elementen

Moderatoren: mallory, Mondfrau

Krähenjagd: Die Anderen 2 - Anne Bishop

Beitragvon Wildfee » 01.12.2017, 11:18

Werbung

Krähenjagd

Inhalt:
Meg hat sich mittlerweile bei den Anderen eingelebt und das gegenseitige Vertrauen und Verstehen wächst immer mehr. Besonders Simon entwickelt immer mehr einen Beschützerdrang gegenüber Meg, etwas, das ihn nicht wenig irritiert. Während das Vertrauen zwischen Meg und den Anderen wächst, bekommt das fragile Gleichgewicht zwischen den Menschen und den Anderen jedoch immer mehr Risse. Es kommt in einigen Gegenden zu Angriffen und Tötungen an Krähen und es scheint, als ob diese Angriffe gezielt gesteuert werden.

Meine Meinung:
Ich liebe den Schreibstil von Anne Bishop einfach. Er ist nichts für zarte Seelen, weil es stellenweise doch etwas brutal und blutig zugeht, aber es passt halt immer in den Gesamtkontext. Die Vampire und Werwölfe bei Anne Bishop sind keine Schoßhündchen, auch wenn sie zu tiefen Gefühlen und Empathie fähig sind, aber sie sind halt definitiv anders und nicht menschlich. Und grade diese Andersheit wird in diesem Band in den Vordergrund gestellt. Meg und ihre menschlichen Kolleginnen avancieren zu Lehrerinnen, die den Anderen zeigen, wie menschliches Verhalten aussieht und das ist etwas, das viele der Anderen nie zuvor in dieser Lockerheit erlebt haben. Mit dem gegenseitigen Verständnis wächst auch Vertrauen und die Ablehnung sinkt. Das zahlt sich vor allem dann aus, wenn Simon die menschliche Polizei ins Boot holt, um die Ursachen für die wachsende Gewalt zwischen Menschen und Anderen zu ermitteln.
Der Story fehlt es nicht an Spannung und sie fesselt so, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die Urban Fantasy mögen und z.B. auch Autorinnen wie Patricia Briggs, Ilona Andrews und G.A.Aiken gerne lesen.

Meine Wertung:
10 von 10

:stern
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Kaffee hilft gegen alles. Auch gegen dumme Menschen. Man muss die Tasse nur mit genug Schwung werfen.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15366
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Re: Krähenjagd: Die Anderen 2 - Anne Bishop

Beitragvon Betty » 01.12.2017, 11:45

Ui! Ich freue mich schon so, habe es schon auf dem Reader!
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
hat es in eine Bretterhütte verschlagen
 
Beiträge: 9524
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Krähenjagd: Die Anderen 2 - Anne Bishop

Beitragvon Letanna » 01.12.2017, 13:23

Meg Corbyn lebt jetzt schon seit einiger Zeit bei den Anderen im Lakeside Courtyard und langsam entwickelt sich eine Vertrauensbasis zwischen ihr den den Bewohnern. Besonders zu Simon Wolfgard entwickelt sich eine besondere Freundschaft. Er hat einen starken Beschützerinstinkt entwickelt und will sie vor allen Gefahren bewahren. Das ist gar nicht so einfach, denn aufgrund ihrer besonderen Fähigkeiten als Cassandra Sangue ist man hinter ihr her und will sie wieder in eine diese Einrichtungen verfrachten aus der sie gerade erst geflohen ist.
Eine neue Prophezeiung von ihr bringt Unruhe in die Gemeinschaft, denn jetzt greift irgend jemand die Krähen an. Simon und seine Leute forschen mit Hilfe der hiesigen Polizei nach den Hintergründen, denn auch Meg gerät in große Gefahr.

Endlich ist der 2. Teil dieser tollen Reihe auf Deutsch erschienen, ich habe schon sooo sehnsüchtig darauf gewartet. Wieder konnte mich die Autorin von der ersten Seite an mit ihrer ungewöhnlichen Geschichte fesseln. In ihrer alternativen Realität reagieren die Anderen über die Welt und die Menschen müssen sich fügen. Diese Idee fand ich bereits im 1. Teil sehr faszinierend und auch in Teil 2 konnte mich das ganze wieder sehr fesseln.
Im 2. Teil spielen die Krähen aus der Gemeinschaft, in der Meg jetzt lebt, eine sehr wichtige Rolle. Wer hinter den Angriffen steckt und warum sie angegriffen wird, wird im Laufe der Handlung beantwortet. Das ganze fand ich wieder sehr spannend umgesetzt. Am Ende wurde ich auf jeden Fall sehr überrascht, mit so einem Ende hätte ich jetzt nicht gerechnet.
Aber auch die Freundschaft von Meg und Simon spielt eine sehr wichtige Rolle. Diese bleibt zwar auch weiterhin rein platonisch, intensiviert sich aber schon sehr. Ich mag die beiden wirklich sehr zusammen und bin unheimlich gespannt, wie es mit ihnen weiter geht.
Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4288
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Krähenjagd: Die Anderen 2 - Anne Bishop

Beitragvon Betty » 01.12.2017, 15:30

Supi! :cheer
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
hat es in eine Bretterhütte verschlagen
 
Beiträge: 9524
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn


Zurück zu Liros mit Fantasy/Mystery/SciFi (auch All Age)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast