Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon Marina G. » 19.03.2017, 20:36

Originaltitel: Longing for Love
Verlag: AmazonCrossing (November 2016)



Klappentext:
Als Tiffany Sturgil auf Gansett Island eine Boutique für Dessous und Erotikspielzeug eröffnet, weiß sie, dass das unter den Inselbewohnern für einiges Aufsehen sorgen wird. Ganz und gar nicht vorbereitet ist sie allerdings auf den attraktiven Polizeichef Blaine Taylor, der auf der Insel für Recht und Ordnung sorgt.

Blaine seinerseits, der nach schlechten Erfahrungen mit der Liebe eigentlich nur noch an unverbindlichem Sex interessiert ist, kann nicht verhindern, dass ihm die verführerische Geschäftsfrau unter die Haut geht, auch wenn sie es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt. Schon bald wünscht er sich, dass aus ihrer heißen Affäre mehr wird. Doch obwohl Tiffany die gemeinsamen erotischen Abenteuer genießt, ist die alleinerziehende Mutter nicht sicher, ob sie so kurz nach ihrer Scheidung schon bereit ist für eine neue Beziehung ...

Neben der prickelnden Liebesgeschichte zwischen Blaine und Tiffany gibt es in »Herzklopfen auf Gansett Island« auch ein Wiedersehen mit all den Bewohnern der Insel, die den Lesern in den vorausgegangenen Romanen ans Herz gewachsen sind.
Quelle: AmazonCrossing

Meine Einschätzung:
Jahrelang hat Tiffany Sturgil ihren Ehemann Jim unterstützt und all ihre Träume zurückgesteckt und nun ist er mit seinem Jurastudium fertig und ein erfolgreicher Anwalt. Jetzt könnten Tiffany, Jim und ihre kleine Tochter das Leben eigentlich genießen, doch Jim verlässt sie und will die Scheidung! Nun ist Tiffany eine alleinerziehende Mutter und muss für ihre Tochter und sich sorgen. Sie übernimmt von Abby deren Shop und eröffnet eine Boutique für Dessous und Erotikspielzeug. Da Gansett Island eine kleine Insel ist war ihr klar, dass der Laden nicht jedem passen würde, doch mit einer derartig negativen Reaktion hat sie nicht gerechnet. Ihre provokative Werbung führt auch immer wieder den sexy Polizeichef Blaine Taylor in ihren Laden. Bereits seit langen funkt es zwischen ihnen und sie beginnen eine heiße Affäre...

Der Polizist Blaine Taylor hat schon einige schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht und hat sein Herz vor der Liebe verschlossen. Schon länger fühlt er sich zu Tiffany hingezogen und er lässt sich mit ihr ein. Tiffany wird bald nicht nur für sein Herz gefährlich, auch sein Job ist in Gefahr, denn Tiffany scheint es mit dem Gesetz nicht immer so genau zu nehmen und sie provoziert immer wieder den Bürgermeister und manch andere Personen der Insel...

Im siebten Teil der Gansett Island Saga von Marie Force wird nun die Geschichte von Blaine und Tiffany erzählt, die bereits in den Vorgängerbänden ihren Anfang fand. Wie schon im sechsten Band muss die Geschichte des eigentlichen Heldenpaars Tiffany und Blaine noch für die vielen anderen Handlungsstränge Platz lassen, denn mittlerweile laufen ganz schön viele Geschichten nebeneinander. Doch dieses Mal stört es nicht, denn die eigentliche Geschichte von Tiffany und Blaine kann nicht recht überzeugen. Es scheint hier nicht um eine Liebesgeschichte, sondern eher um eine Sex Beziehung zu gehen. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben und auch gelungen, bei einem erotischen Roman wäre das perfekt, aber bei einem normalen Liebesroman wäre einfach noch mehr Geschichte rundherum schön gewesen. Ansonsten bietet der Roman die gewohnt warme Wohlfühlatmosphäre und wieder schöne Lesemomente.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5298
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon Loewenzahn » 20.03.2017, 11:22

Ich fand diesen Teil der Gansett Island Reihe ganz, ganz schrecklich! Was mir schon bei Teil 6 auffiel, hat sich hier fortgesetzt. Ich habe das Gefühl es werden nur immer wieder neue Pärchen abgehandelt, damit man auch ja spätestens alle 50 Seiten eine Sexszene reinpacken kann, die dann auch noch über jeweils 5-10 Seiten ausgewalzt wird :roll: Die Szenen sind auch keine schön beschriebenen Liebesszenen, sondern nur reine Sexbeschreibungen. Wenn ich dann berücksichtige, wieviele Seiten ich überblättere bzw. überklicke, sorry, dann ist die Geschichte ihr Geld nicht mehr wert.

Ich habe jetzt noch Teil 8 geladen, weil's günstig war, aber wenn der Trend sich noch weiter fortsetzt, dann war's das für mich mit der Reihe. Eigentlich schade, weil sie fing mal so gut an.
(Avatar = eigenes Foto)
:buchberg
Benutzeravatar
Loewenzahn
sitzt wieder im Kerker
 
Beiträge: 18367
Registriert: 30.03.2006, 08:30
Wohnort: Pullem bei Kölle

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon Marina G. » 20.03.2017, 13:14

Ja stimmt. Der Sex wird immer mehr! Teil 8 ist wieder besser.
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5298
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon Loewenzahn » 20.03.2017, 14:39

Das ist schonmal gut zu wissen ;)
(Avatar = eigenes Foto)
:buchberg
Benutzeravatar
Loewenzahn
sitzt wieder im Kerker
 
Beiträge: 18367
Registriert: 30.03.2006, 08:30
Wohnort: Pullem bei Kölle

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon mallory » 20.03.2017, 19:14

Ein Laden für Sex-Spielzeug auf einer kleinen Insel?? Wie klein ist die Insel denn? Die Idee mag ja prinzipiell originell sein, wenn eine Frau mal nicht Sekretärin, Gärtnerin, Buchhändlerin oder was anderes Bodenständiges ist. Aber wenn es sich wirklich um so eine kleine Wohlfühlinsel handelt wie ich mir das - ohne bisher einen Teil der Serie gelesen zu haben - vorstelle, dann finde ich die Idee eher unglaubwürdig. :???: :roll:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56270
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon mantacabrio » 09.03.2019, 09:43

Ich habe mal vor Monaten mir Teil 7 - 9 im Original runtergeladen.

Und jetzt kommt die Datei wieder weg, denn ich kann mit der Autorin absolut nichts anfangen.

Das Setting und die Handlung sind ziemlich an den Haaren herbeigezogen (so ein Laden auf einer kleinen Insel ist schon sehr "speziell") und
auch die Schreibweise gefällt mir überhaupt nicht.

Habe noch eine andere Reihe von ihr geladen 3 Teile, The Quantum Novels, die habe ich schon vorher angefangen und auch
abgebrochen, fliegen auch vom Reader.

Drei Bücher habe ich noch da, mal sehen ob ich die Geduld dafür habe irgendwann.

Edit: habe noch eins gelöscht, also bleiben nur noch zwei. :abklatsch
Zuletzt geändert von mantacabrio am 09.03.2019, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13128
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Marie Force - Herzklopfen auf Gansett Island

Beitragvon mallory » 09.03.2019, 09:59

Loewenzahn hat geschrieben:Ich fand diesen Teil der Gansett Island Reihe ganz, ganz schrecklich! Was mir schon bei Teil 6 auffiel, hat sich hier fortgesetzt. Ich habe das Gefühl es werden nur immer wieder neue Pärchen abgehandelt, damit man auch ja spätestens alle 50 Seiten eine Sexszene reinpacken kann, die dann auch noch über jeweils 5-10 Seiten ausgewalzt wird :roll: Die Szenen sind auch keine schön beschriebenen Liebesszenen, sondern nur reine Sexbeschreibungen. Wenn ich dann berücksichtige, wieviele Seiten ich überblättere bzw. überklicke, sorry, dann ist die Geschichte ihr Geld nicht mehr wert.

Ich habe jetzt noch Teil 8 geladen, weil's günstig war, aber wenn der Trend sich noch weiter fortsetzt, dann war's das für mich mit der Reihe. Eigentlich schade, weil sie fing mal so gut an.


Ich kann mich hier der Mehrheit anschließen. Die ersten Teile der Reihe fand ich wirklich gut, ich mag auch prinzipiell den Stil der Autorin, aber hier stört mich das gleiche wie Löwi und Marina: Zu viel Sex, zu viele Vorgängerpaare, die dann auch alle Sex haben. Die Autorin konzentriert sich mit jedem Teil der Serie immer weniger auf ihr "Hauptpaar" sondern bringt immer wieder die anderen Paare mit ein. Das kann man in kleinem Umfang machen aber hier scheint es wirklich nur so zu sein um noch mehr Sexszenen einbringen zu können. Ich habe die Serie irgendwann abgebrochen weil sie mich einfach nicht mehr überzeugen konnte. Und wie ich schon früher schrieb, finde ich einen Sexshop auf einer angeblich so kleinen Insel einfach unglaubwürdig. Anfangs hatte man den Eindruck, Gansett Island besitze nur den einen Ort und ein paar umliegende Häuser und den Leuchtturm. Mit jedem Buch gab es mehr, ein Krankenhaus, eine große Landschaftsgärtnerei usw und die Insel muss entweder inzwischen total überfüllt oder zwischendurch gewachsen sein. :roll: Ich habe noch ein paar der nächsten Bände gelesen und die weiteren auf dem WZ, aber ich glaube, die kann ich echt löschen.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56270
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast