Winterwunder - Nora Roberts

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon patwelli » 14.09.2011, 19:04

Bild
Winterwunder: Roman
Nora Roberts
Heyne Verlag 2011-09-12 Taschenbuch 432 Seiten

OT: Happy ever after

Klappentext:

Die vier Freundinnen Emma, Mac, Laurel und Parker leiten zusammen eine florierende Hochzeitsagentur. Und bis auf eine haben sie alle die Liebe ihres Lebens gefunden. Nur Parker, das Organisationstalent der Gruppe und eine echte Powerfrau, ist anscheinend mit ihrem Beruf verheiratet - bis Malcolm in ihr Leben tritt. Aber wie soll sie mit ihm eine Beziehung führen, wenn er sich weigert, über seine Vergangenheit zu sprechen? Quelle: Heyne

Meine Meinung:

Der krönende Abschluss des Jahreszeitenzyklus drückt schon mächtig auf die Tränendrüse. Erst einmal vorweg, wer keine Hochzeiten und das ganze Brimborium drumherum mag, sollte hier wirklich die Finger von lassen. Denn es ist kitschig, so richtig schön kitschig, romantisch kitschig, rosarot kitschig und mit viel Gefühlsduselei behaftet. Jeder will jedem wohl noch unbedingt mitteilen, wie toll er ist, was für eine tolle Freundin / Verlobte / Mutter / Liebhaber - die Liste lässt sich beliebig ergänzen - ist. Und wenn es nicht wieder der Stil von Nora Roberts und die vier sympathischen Freundinnen wäre, dann wäre das Buch einfach nur - kitschig. Aber wer sowas mag, tolle und teure Hochzeiten, bis ins kleinste Detail geplant - und davon gibt es eine Menge - unendlich viele Ideen und ausgiebige Beschreibungen einzelner Details, die man unbedingt zum Heiraten braucht, sowie Spaß an Bräuten und die Faszination Brautkleid hat, der sollte hier unbedingt zugreifen. Denn der Hauptcharakter des Buches ist - die Hochzeit.

Die Beziehung zwischen Mal und Parker verläuft recht schnell und relativ unspektakulär, wobei es schön war zu lesen, wie beide sich respektieren, wie sie sind und Interesse an der Arbeit des Anderen zeigen, ohne sie ändern zu wollen. Mal akzeptiert Parkers Rolle, wie sie ist, und hält sich oft unaufdringlich im Hintergrund, um einfach mit Witz und Geschick ihr zur Hand zu gehen. Er ist ein richtiges Schnuckelchen, der sein Herz auf dem rechten Fleck hat und alles mit einer gehörigen Portion Humor angeht. Daraus ergeben sich oft herrliche Schlagabtäusche, nicht nur mit Parker. Die anderen drei Paare sind genauso ständig präsent, es ist einfach ein wundervolles Miteinander, was sich die vier Freundinnen erschaffen haben. Dann gibt es noch eine Menge Hochzeiten, die jetzt mit der Geschichte nicht viel zu tun haben - sie sind aber ein nettes Drumherum. Man lebt, liebt und leidet mit den Vieren mit, besonders natürlich mit Parker, wobei auch Mal sich einen großen Teil des Leserherzens erobert.

Das Buch lebt eindeutig von seiner außergewöhnlichen Kulisse, das traumhafte Anwesen und was daraus gemacht wurde. Es gibt eine Menge verrückter Bräute mit ihren Ideen und natürlich auch Mac und Carter, die es zum Schluß schaffen, vor den Altar zu treten. Eine Menge Tränchen können verdrückt werden, so anschaulich schildert die Autorin manche Begebenheit. Ansonsten ist das Buch aber wirklich ereignislos - alles rückt an seine Stelle und das Miteinander der Charaktere ist herrlich zu lesen, aber das war es auch schon.

-Auf Vows-, fügte Parker hinzu. -Und auf die Frauen, die den Laden schmeißen. Wir verheiraten Sie stilvoll, mit Sorgfalt und großer Liebe zum Detail. Vor allem, wenn wir uns selbst verheiraten.- Seite 412

Mit einem Tränchen im Auge kann man nun das Buch zuklappen und sich die weiteren Hochzeiten vorstellen, interessant wäre eine Fortsetzung in ein paar Jahren, wenn Kinder da sind oder einfach nur um zu sehen, wie ihr Leben weitergeht. Gespickt mit weiteren interessanten und außergewöhnlichen Hochzeiten und Events ist noch genügend Potential vorhanden, um eine Familiensaga zu schaffen, wie die MacGregors.

Von mir gibt es dafür gute 4 von 5 Punkten, ich mochte die Ironie und die Charaktere, da kann man wegen der doch recht leichten Liebesgeschichte ruhig ein Auge zudrücken.

LG
Patty


:stern
Zuletzt geändert von patwelli am 05.11.2012, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8060
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon mienchen » 14.09.2011, 19:37

Oh, ich bin gespannt auf das Buch. Ich habe noch nicht so viel von Nora Roberts gelesen, doch diese Reihe gehört zu meinen Favoriten!
Benutzeravatar
mienchen
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5117
Registriert: 14.02.2010, 13:57
Wohnort: Essen

Re: Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon Mine » 15.09.2011, 07:36

Mein "Winterwunder" ist dann gestern nach der Schlampigkeit des DHL-Boten wieder von einem Nachbarn aufgetaucht und ich werde es als nächstes lesen :mrgreen:
Laut meinem Kontoauszug unterstütze ich ein Hilfsprojekt namens Amazon
Benutzeravatar
Mine
schwimmt im Haifischbecken
 
Beiträge: 11332
Registriert: 07.11.2009, 22:00
Wohnort: RBK

Re: Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon Mine » 24.09.2011, 20:05

So, ich habe es nun auch fertig und muss sagen, ein würdiger Abschluss für die Vows Serie, nette Unterhaltung, doch wirklich lange im gedächtnis bleiben wird die Reihe mir sicherlich nicht.

Ich fand es anders als Patwelli nun auch nicht sonderlich kitschiger als die anderen Bände und auf die Tränendrüse hat bei mir auch nichts gedrückt, es war halt wieder sehr locker leicht und seicht. Bekömmliche Abendlektüre bei der man nicht viel nachdenken muss und die eben auch nicht wirklich haften bleibt. Aber wer die Reihe bereits kennt weiß ja bereits was ihn erwartet ;)

Parker war mir erstaunlicherweise dann doch sympathischer als ich nach den ersten drei Bänden dachte. Mal dagegen ist mir von den vier Männern der liebste und wäre vor Jack auch meine Wahl gewesen ;)

Und was mir mal wieder aufgefallen ist, Nora Roberts schreibt doch immer noch die schönsten Beschreibungen was wahre Liebe ist :augen Der Text von Carter hat mir hier fast genauso gut gefallen wie die Erklärung von Emma in Band 2 :augen

Auch mir würde allerdings ein 5ter Abschlussband irgandwann gefallen wenn alle vier verheiratet sind und vielleicht Kinder bekommen................auch wenn es nicht ganz ins Schema passt.

Von mir 8 von 10 Punkten da Nora Roberts in meinen Augen neben z.B. Susan Mallery, Robyn Carr etc. einfach im direkten Vergleich eine Spur zu altbacken und noch seichter daher kommt in den letzten Jahren :helga Oder ich habe mich wie bereits vermutet einfach weiterentwickelt.
Laut meinem Kontoauszug unterstütze ich ein Hilfsprojekt namens Amazon
Benutzeravatar
Mine
schwimmt im Haifischbecken
 
Beiträge: 11332
Registriert: 07.11.2009, 22:00
Wohnort: RBK

Re: Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon mienchen » 28.09.2011, 18:47

Habe es gelesen und bin begeistert. Zuerst konnte ich mich mit Parker nicht anfreunden. Sie war mir immer zu kalt und durchorganisiert. Doch jetzt, wo ich den Teil gelesen habe, finde ich, dass er mit dem zweiten Teil der Beste der Reihe ist.

Kaum Komplikationen, einfach eine schöne heile Welt. :augen

Mine hat geschrieben:Von mir 8 von 10 Punkten da Nora Roberts in meinen Augen neben z.B. Susan Mallery, Robyn Carr etc. einfach im direkten Vergleich eine Spur zu altbacken und noch seichter daher kommt in den letzten Jahren :helga Oder ich habe mich wie bereits vermutet einfach weiterentwickelt.


Das sehe ich auch so! Nora Roberts schreibt zwar mit die schönsten Romane, doch wenn es z.B. um die Liebesszenen geht, schreibt sie sehr altbacken. Das führt bei mir immer dazu, dass ich zweimal überlege, ob ich ein Buch von ihr kaufe.

Der Epilog hätte meiner Meinung nach einen Zeitsprung benötigt, in denen beschrieben wird, wie sich die vier/acht weiterentwickelt haben.

5 von 5 Punkten
Benutzeravatar
mienchen
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5117
Registriert: 14.02.2010, 13:57
Wohnort: Essen

Re: Winterwunder - Nora Roberts

Beitragvon Marina G. » 19.06.2016, 21:46

:verliebt Ich werden den Roman bald lesen und freue mich schon so auf Parker und Mal!
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5693
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron