Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Beitragvon Marina G. » 24.01.2016, 20:33

Werbung
Originaltitel: Maybe this Christmas
Verlag: Mira Taschenbuch (November 2015)



Klappentext:
Als Skifahrer war er unschlagbar – aber als Dad ist Taylor O’Neil weit von einer Goldmedaille entfernt. Um seiner 13-jährigen Tochter zu beweisen, wie sehr er sie liebt, will er ihr das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten bereiten. Das Snow Crystal Skiresort seiner Familie bildet dafür schon mal die perfekte Postkartenidylle. Doch bei den restlichen Details braucht er Unterstützung. Wer könnte ihm besser beibringen, was zum Fest der Liebe gehört, als eine Lehrerin? Gut, seine alte Schulfreundin Brenna ist genau genommen Skilehrerin, dennoch scheint sie auch den Slalom weihnachtlicher Bräuche perfekt zu beherrschen. Der guten alten Tradition des Kusses unterm Mistelzweig kann Taylor jedenfalls schnell etwas abgewinnen …
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Der erfolgreiche Skifahrer Tyler O’Neil gewann zahlreiche Preise und stürzte sich bei vielen auch noch so steilen Pisten mit unglaublichen Speed hinab. Er lebte seinen Traum, bis ein Unfall alles veränderte. Nun ist er nach Snow Crystal zurückgekehrt wo er mit seiner Familie ein Familienhotel betreibt. Beim Skifahren war er einfach unschlagbar, doch zu Hause bei seiner 13 jährigen Tochter fühlt er sich immer wieder überfordert. Die ersten Lebensjahre verbrachte Jess bei ihrer Mutter, die Tyler und Jess kaum zusammen gelassen hat, doch jetzt ist ein Baby unterwegs und deshalb wurde Jess nun bei Tyler untergebracht. Tyler liebt seine Tochter über alles. Jess ist ihm viel ähnlicher als er zuerst gedacht hatte, statt in der Schule zu sitzen will sie steile Pisten hinunterjagen und liebt das Skifahren genauso wie er.

Nachdem die Beziehung zu Jess Mutter in die Brüche ging wollte Tyler sein Herz nicht verschenken und lebt ein Leben als Playboy. Keine Frau spielte lange eine Rolle in seinem Leben, bis auf Brenna Daniel. Schon in ihrer Kindheit waren sie die besten Freunde und jagten zusammen steile Pisten hinunter. Brenna arbeitet als Skilehrerin im Familienresort und ist schon lange heimlich in ihren besten Freund verliebt. Doch Tyler sieht in ihr nur die Freundin. Das möchten Jess und die anderen Familienmitglieder des O'Neil Clans gerne ändern und durch eine List muss Brenna bei Tyler einziehen...

Mit "Weihnachtszauber wider Willen" ist der Autorin Sarah Morgan ein krönender Abschlussband für die wunderbare Snow Crystal Serie gelungen. Der Roman punktet durch die wunderbare weihnachtliche Atmosphäre und die liebevollen Personen des kleinen Ortes. Es ist schön, dass es ein Wiedersehen mit den anderen Mitgliedern der chaotischen Familie O'Neil gibt. Das Heldenpaar kennt sich schon sehr lange und Tyler und Brenna verbindet eine lange Freundschaft, die ihnen beiden sehr wichtig ist, deshalb brauchen sie auch etwas lange um endlich den ersten Schritt zu wagen - beide haben Angst, dass ihre Freundschaft zerstört werden könnte. Obwohl sie sich scheinbar schon ihr ganzes Leben kennen, so haben sie doch Geheimnisse voreinander und erst langsam beginnen sie sich zu öffnen und den anderen auch diese dunklen Schatten anzuvertrauen. Die Annäherung des Heldenpaares mag fast schon zu lange dauern, wenn da nicht der packende Schreibstil der Autorin wäre, dann würde das für Abzüge sorgen, doch so schafft es die Autorin, dass der Roman einfach passt. Die Geschichte ist romantisch, leidenschaftlich und vor allen sehr unterhaltsam.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5694
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Beitragvon SchneeMcKettrick » 29.01.2016, 13:23

Das ganze Skigedöns war mir etwas zu viel, aber insgesamt hat mir das Buch recht gut gefallen.
Mehr als 7,5 Punkte wären bei mir aber nicht drin.
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Beitragvon Betty » 29.01.2016, 13:49

SchneeMcKettrick hat geschrieben:Das ganze Skigedöns war mir etwas zu viel, aber insgesamt hat mir das Buch recht gut gefallen.
Mehr als 7,5 Punkte wären bei mir aber nicht drin.


Gut dass Du das sagst. Ich habe mich nicht recht getraut :helga Da ich es so gar nicht damit habe, hat es bei mir sogar zum Abbruch des Buches geführt. :versteck
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
Hufschmiedin
 
Beiträge: 12266
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Beitragvon Schnuffi » 11.09.2016, 12:56

Ich fand das Buch recht schön. Es ist kein Überflieger, aber es ist lockere Unterhaltung die man gut mal lesen kann. Wenn man kein Action oder drama Buch erwartet, liegt man damit richtig.
Es hatte durchaus witzige Momente.
Der Opa ist ein alter gnattriger Kerl, aber gut. Die gibt es auch im echten Leben und zum Ende hin wird er ja doch umgänglicher.... minimal :lol:
Benutzeravatar
Schnuffi
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 26830
Registriert: 20.05.2007, 20:49
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Sarah Morgan - Weihnachtszauber wider Willen

Beitragvon Lenya » 11.01.2017, 20:09

Ein schönes Weihnachtsbuch, fand ich. Hat mir gut gefallen :)
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13770
Registriert: 05.04.2006, 19:57


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast