Bella Andre - Liebe in deinen Augen (Sullivans 1)

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Bella Andre - Liebe in deinen Augen (Sullivans 1)

Beitragvon mallory » 16.05.2016, 15:41



Inhalt: Chloe Peterson ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex-Mann als sie in einem üblen Unwetter mit ihrem Auto in den Straßengraben rutscht. Gerettet wird sie von dem Fotografen Chase Sullivan. Obwohl sie zuerst Angst hat, dass er ihre Situation ausnützen wird lässt sie sich schließlich doch von ihm überreden mit ihm auf das Weingut seines Bruders zu kommen und dort im Gästehaus zu übernachten. Zwischen beiden knistert es gewaltig, doch Chloe ist von ihrer traumatischen Ehe geprägt, kann nicht mehr vertrauen und will sich beweisen dass sie eine starke, unabhängige Frau sein kann, die fähig ist ihre Probleme alleine zu bekämpfen. Ihre Gefühle für Chase möchte sie dabei am liebsten nicht wahrhaben. Doch Chase ist ein geduldiger Mann...

Meine Meinung: Über lange Strecken habe ich mich ehrlich gesagt etwas gelangweilt! Das Buch ist schön geschrieben, ohne Zweifel, und die Protas, allen voran der liebevolle, geduldige, ehrenhafte Chase sind wirklich sehr sympathisch. Doch mir fehlte einfach die Spannung in diesem Buch. Es gibt eigentlich drei Handlungsstränge, die alle hauptsächlich auf dem Weingut spielen: Zum einen ist da Chloes Veränderung, das langsame Vertrauen, das sie zu Chase fasst und ihr vorsichtiges Hervorkommen aus dem Schneckenhaus, in dem sie sich nicht nur verkrochen sondern nahezu verschanzt hat. Ich habe verstanden warum die Autorin Chloe so reagieren lässt, warum sie immer wieder so abweisend ist und warum sie nicht gegen ihre Angst ankommen kann. Dennoch war mir dieser Teil der Geschichte einfach zu langatmig, hatte zu viele gedankliche Monologe. Ich bin eher der Typ für Romane in denen etwas die Handlung vorantreibt und nicht nur überlegt wird.
Ein weiterer Teil der Story ist dem Sex gewidmet. Ausführlichem, seitenlangem, prickelndem Sex. Denn obwohl Chloe Angst vor einer Bindung hat ist sie eine sehr sinnliche Frau und ziemlich bald kann sie ihr Verlangen nach Chase nicht mehr vor sich verleugnen. Hier war es mir fast zu viel. Ab der Hälfte des Romanes taumelt die Frau von einem Orgasmus zum nächsten, zeitweise musste ich an die armen Frauen denken, die so hypersensibel sind dass sie schon vom Vibrieren des Handys in ihrer Tasche einen Orgasmus kriegen. :roll: Er küsst sie - sie steht kurz vor dem Höhepunkt. Er flüstert mit seiner tiefen Stimme etwas Verführerisches in ihr Ohr - sie kommt beinahe. Davon, dass sie ständig multiple Orgasmen hat wenn sie richtigen Sex miteinander haben ganz zu schweigen. Ganz ehrlich, mir hätte es gereicht wenn die Kussszenen erotisch aufgeladen gewesen wären, alles andere fand ich einfach übertrieben. :roll: Wobei ich sagen muss, dass die paar ausführlichen Szenen bei denen es richtig zur Sache geht, wirklich sehr erotisch und prickelnd sind.
Zwischen Seelenerforschung und viel Sex gibt es noch ein paar Szenen in denen Chloe mit Chase und seinem Team zusammenarbeitet. Er hat ein Mode-Fotoshooting in den Weinbergen und von diesen Szenen hätte ich gerne noch mehr gelesen, den hier gab es tatsächlich Handlung.
Hätte es das letzte Kapitel, in dem dann noch richtig Action aufkommt, und den Epilog nicht gegeben hätte das Buch von mir nur eine mittelmäßige Kritik bekommen. Doch durch die genannten und die paar wirklich ansprechenden Sexszenen ist die Wertung zum Ende des Buches doch hinaufgerutscht.
Und da der Epilog einen Monat später spielt und bereits Chases Bruder Marcus in Szene setzt bin ich nun stark versucht das viele Geld auszugeben und gleich zu lesen wie es mit diesem Sullivan weitergeht.

Meine Wertung:

4 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Bella Andre - Liebe in deinen Augen (Sullivans 1)

Beitragvon Marina G. » 16.05.2016, 17:52

Ich hab damals die Mira Ausgabe und Übersetzung gelesen und ich gab den Roman dann nur mehr überflogen. Zu viel Sex, Story teilweise zu langweilig.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5691
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Bella Andre - Liebe in deinen Augen (Sullivans 1)

Beitragvon mallory » 16.05.2016, 19:16

Gut, dass es nicht nur mir so geht! Ich dachte echt, ich sei in der Hinsicht mal wieder komisch. :lol:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Bella Andre - Liebe in deinen Augen (Sullivans 1)

Beitragvon mantacabrio » 24.08.2016, 11:50

mir hat das Buch gefallen, jetzt kein WOW Effekt aber gut. Ich mochte ja auch die Hot Shots, auch wenn mir
ihre Bücher zu erotisch sind.

von mir auch 4 von 5 Punkten
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13552
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast