Für Happy Ends gibt's kein Rezept von Kristen Proby

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Für Happy Ends gibt's kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon SchneeMcKettrick » 16.01.2017, 00:43



Inhalt:
Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden …
Quelle: harpercollinsgermany

Meine Meinung:
Dieses Buch hatte die besten Voraussetzungen um ein absoluter Knaller zu werden. Ein ehemaliger Rockstar und Freundinnen, die ein Restaurant führen kann doch nur gut werden, oder?
Nun, das Buch ist solide und wirklich eingängig geschrieben, allerdings hapert es dafür an anderen Stellen.
Die Hauptfiguren haben ewig gebraucht um ein bisschen Profil zu bekommen, zwar wurden immer wieder kleine Andeutungen gemacht, aber es hat einfach zu lange gedauert, bis man Mal wirklich etwas aus der Gefühlswelt der Figuren erfahren hat. Das ist schade, denn so fand ich nur schwer Bezug zum Buch und es blieb lange Zeit einfach nur oberflächlich.
Ich hätte gern die Freundinnen von Addie besser kennengelernt. Auf den knapp bemessenen Seiten war wohl leider keine Zeit um den Mädels mehr als ein paar äußerliche Details und Eckdaten zu geben. Schade, ich könnte jetzt schon nicht mehr sagen, wer wer ist.
Der Liebesgeschichte fehlte der Zauber, auch hier war es wieder die Oberflächlichkeit der Figuren, die in meinen Augen vieles verbockt hat.
Das klingt sehr negativ, aber insgesamt war es nicht schlecht, nur leider nicht mehr als seichte, aber solide Unterhaltung, die besonders durch den Schreibstil der Autorin punkten könnte.

Wertung:
7 von 10 Punkten

:stern
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon Marina G. » 16.01.2017, 10:00

Danke für die Rezi hab das Buch auf den Wz weil mir der Plot gefallen hat. Jetzt warte ich mit dem Kauf noch.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5691
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon sabinett » 16.01.2017, 15:20

geht mir ähnlich und vielleicht bekommen die Freundinnen eigene Geschichten? :grübel

gerade bei Amazon gelesen, Cami's und Landon's Geschichte erscheint im Juli
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38965
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon Lenya » 16.01.2017, 18:27

Bei mir ist es jetzt trotzdem auf den WZ gewandert. Würde mich interessieren, wie es mir gefällt :grübel
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13770
Registriert: 05.04.2006, 19:57

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon Marina G. » 16.01.2017, 18:30

Hab heute die Leseprobe gelesen und es hat mich nicht gepackt, also hab ich es vom WZ gelöscht.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5691
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon sabinett » 16.01.2017, 18:31

Lenya hat geschrieben:Bei mir ist es jetzt trotzdem auf den WZ gewandert. Würde mich interessieren, wie es mir gefällt :grübel


stehen tut es da bei mir auch :augen , ja ok ich weiss, tuten soll man nicht :hihi
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38965
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Für Happy Ends gibts kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon SchneeMcKettrick » 16.01.2017, 19:25

Ja, dass die Freundinnen eigene Geschichten bekommen weiss ich. Trotzdem hätte ich mir gerade dann gewünscht, dass ich sie etwas besser kennen lerne.
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Für Happy Ends gibt's kein Rezept von Kristen Proby

Beitragvon mallory » 16.01.2017, 19:54

Das klingt ja nicht berauschend. :???:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste