Jona Dreyer - Septemberhimmel (Gay)

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jona Dreyer - Septemberhimmel (Gay)

Beitragvon mallory » 16.01.2017, 21:43



Sehr kurze Kurzgeschichte!!

Inhalt: Es ist einer dieser Spätsommermorgen, an dem der Himmel so flirrend blau ist, dass man weiß: Dieser Tag wird etwas Besonderes.
Das denkt sich auch Roy Grinner, der an diesem Tag beschließt, endlich seinem Kollegen Richard Porter seine Liebe zu gestehen, mit dem er gemeinsam in einem Büro im 91. Stockwerk des Südturms des World Trade Centers arbeitet.

Weder Roy noch Richard ahnen, dass dieser sonnige, wolkenlose Dienstagmorgen am Ende des Sommers in die Geschichte eingehen wird …

Meine Meinung: 17 Seiten!! 17 mikrige Seiten haben ausgereicht und ich lag gestern Abend mit Gänsehaut am ganzen Körper und tränenüberströmtem Gesicht im Bett! Ich habe die Geschichte vor einiger Zeit kostenlos geladen aber ich würde hier sogar die 99 Cent, die diese 17 Seiten kosten, für zahlenswert halten, denn mich hat diese Kurzgeschichte wirklich ergriffen und mitgenommen! Selbst als ich heute Mittag meiner Familie davon erzählte ist der Pegel wieder gestiegen und ich hätte beinahe wieder losgeheult! Eine Geschichte, die einen wirklich erschlagen zurück lässt und trotzdem wunderschön ist!

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Jona Dreyer - Septemberhimmel

Beitragvon Marina G. » 17.01.2017, 00:02

Happy End?
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5691
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Jona Dreyer - Septemberhimmel

Beitragvon SchneeMcKettrick » 28.01.2017, 00:45

Da ist die Rezension ja schon fast so lang wie die Geschichte :lachrund
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Jona Dreyer - Septemberhimmel

Beitragvon mallory » 28.01.2017, 08:59

Das dachte ich mir auch, Schnee, aber kürzer konnte ich mich wirklich nicht fassen wenn ich noch was aussagen wollte. :lol:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Jona Dreyer - Septemberhimmel

Beitragvon Lysa » 28.01.2017, 11:56

Zum Thema Happy End hast du aber noch nichts gesagt. :D
Nihil sine magno labore vita mortalibus dat. Das Leben gibt den Sterblichen nichts ohne harte Arbeit. (Horaz)
Benutzeravatar
Lysa
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4631
Registriert: 25.04.2010, 20:39

Re: Jona Dreyer - Septemberhimmel

Beitragvon mallory » 28.01.2017, 12:35

Ich habe es Marina geschrieben. Wenn ich bei 17 Seiten verrate wie es ausgeht, dann bleibt ja nichts mehr von der Geschichte übrig. ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste