Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon mallory » 25.01.2017, 22:01

Werbung


Inhalt: Stella kann Weihnachten nicht ausstehen, zumindest nicht, wenn sie es zusammen mit ihrer nervigen Familie verbringen muss. Natürlich macht sie sich trotzdem wie jedes Jahr auf in ihre kleine Heimatstadt Lexington, Massachusetts - nur dass dieses Mal alles anders kommt ...
Ein gutaussehender Fremder, der wohl beste Kakao der Welt und ein gewaltiger Schneesturm machen Stella nicht nur einen Strich durch die Rechnung, sondern bewirken außerdem, dass Weihnachten ihr zum ersten Mal so richtig gut gefällt.

Meine Meinung: Dieses Geschichtchen hat zwar angeblich 120 Seiten, war aber in ziemlich kurzer Zeit gelesen und fühlte sich nur halb so lang an wie die zuvor gelesenen Episoden des Ermittlers von Sydney Stafford, obwohl es doppelt so viele Seiten hat. Die Geschichte selbst ist ein bisschen wie Zuckerwatte, ziemlich süß und wenig gehaltvoll. Die Prota Stella ist anfangs eine ziemliche Zicke und Nick, den sie kennenlernt weil sie aus einer Laune heraus an ihrem Elternhaus vorbei und immer weiter in den Schneesturm gefahren ist, gibt ihr reichlich Kontra. Die sexuelle Anziehungskraft zwischen den beiden, der sie schon nach wenigen Stunden nachgeben, kommt nicht so überraschend wie das Wissen, das schon nach einem knappen Tag da ist, dass sie, die "Braut die sich nicht traut" und er, der verwitwete Vater einer kleinen Tochter, füreinander geschaffen sind und zusammenbleiben wollen. Und wenn sie nicht gestorben sind so leben sie noch heute... :roll:

Meine Wertung:

3 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon Kendra » 26.01.2017, 10:47

Ich hatte das Buch 2015, als es noch unter "Ashley Bloom" vertrieben wurde, gelesen und muss gestehen ... ich kann mich so gut wie gar nicht mehr an den Inhalt erinnern. :helga

Alle anderen Bücher sind ja jetzt im dot-Verlag herausgekommen. Darum musste sie wohl hier ein Pseudonym verwenden.
CR-Nachweis zu meinem Ava
Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden. Ludwig Feuerbach
Benutzeravatar
Kendra
wohnt hier
 
Beiträge: 645
Registriert: 13.05.2014, 12:16

Re: Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon mallory » 26.01.2017, 19:38

Vielleicht habe ich das sogar noch unter altem Namen auf dem kindle?? Mal nachschauen. :lol:

...

Tatsächlich habe ich nur "Verschollen auf Love Island" von ihr.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon SchneeMcKettrick » 28.01.2017, 00:44

Schade, dass es so kurz ist. In lang hätte ich mich dafür erwärmen können.
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon mallory » 28.01.2017, 09:01

Und es fühlt sich ganz ehrlich noch viel kürzer an! Angegeben ist die Lesezeit mit, soweit ich mich erinnere, ca. 1,5 Stunden, aber ich habe höchstens die Hälfte der Zeit gebraucht, zumindest kam es mir so vor. Wenn die Seitenzahl mit 60 Seiten angegeben wäre würde ich das unbesehen glauben.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Alison Morgan - Alle Jahre wi(e)der

Beitragvon Kendra » 28.01.2017, 09:40

Alle ihre Bücher sind recht kurz und sehr einfach geschrieben. Zu meinen KU-Zeiten habe ich alle ihre Bücher gelesen. Sie lesen sich schnell, aber bleiben (zumindest bei mir leider) nicht im Gedächtnis. :???:
CR-Nachweis zu meinem Ava
Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden. Ludwig Feuerbach
Benutzeravatar
Kendra
wohnt hier
 
Beiträge: 645
Registriert: 13.05.2014, 12:16


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast