Sarina Bowen - True North 2 - Schon immer nur wir

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sarina Bowen - True North 2 - Schon immer nur wir

Beitragvon Marina G. » 29.09.2017, 23:28

Originaltitel: Standfast
Verlag: LYX Verlag (Juli 2017)



Klappentext:
Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nacht zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt -
Quelle: LYX

Meine Einschätzung:
Als Jude Nickels nach einigen Jahren wieder in seinen kleinen Heimatort in Vermont heimkehrt weiß er, dass ihm eine harte Zeit bevor steht. Es ist nicht so, dass sein Leben früher perfekt war, aber dafür gab es Sophie Haines in seinem Leben. Doch in einer tragischen Nacht änderte sich alles: Jude war mit Drogen zugedröhnt und verursachte einen Verkehrsunfall bei dem Sophies Bruder ums Leben kam. Jude musste ins Gefängnis, dort wurde er Heroin süchtig. Nach dem Knast folgte der Entzug und nun ist er seit einem guten halben Jahr clean. Jude kehrt zu seinem Vater zurück, einem Alkoholiker, der eine schlecht gehende Werkstatt führt. Da niemand sonst Jude Arbeit geben würde fängt er wieder als Mechaniker bei seinem alten Herrn an. Überraschenderweise trifft er schon bald auf Sophie, eigentlich dachte Jude, dass sie die Stadt verlassen hat, und sofort erwachen wieder die alten Gefühle in ihm. Doch sie ist die Tochter des Polizeichefs und ein gutes Mädchen, sie verdient etwas Besseres als ihn.

Sophie Haines Leben läuft alles andere als gut: Als sie sich als Teenager in Jude verliebte, war ihre Familie außer sich und ihr Vater verbot ihr den Umgang mit ihm. Als Jude bei einem Unfall Schuld am Tod ihres Bruders war, war das eine Katastrophe. Immer wieder fragte sich Sophie, wie sie so blind sein konnte und Judes Drogenproblem nicht erkannte? Ihr Vater war schon immer ein harter Mann, doch der Tod seines Sohnes machte ihn unerbittlich und ihre Mutter wurde zu einem Wrack. Als sie dann nach Jahren wieder auf Jude trifft, fühlt sie sich nach wie vor von ihm angezogen, doch sie darf ihren Gefühlen nicht nachgeben...

"Schon immer nur wir" ist der zweite Teil der True North / Vermont Serie von Sarina Bowen. In diesem Teil ist nun Jude Nickel der Held des Buches. Er ist bereits aus dem ersten Teil der Serie bekannt, da er einige Zeit nach seinem Entzug auf der Farm von Griffin gearbeitet hatte. Dieser Teil ist wesentlich ernster, da die beiden Hauptfiguren Jude und Sophie einige schwere Brocken mit sich herum tragen müssen. Durch das Drogenproblem, den Gefängnisaufenthalt und auch die familiäre Situation sowohl von Jude als auch Sophie werden in dem Buch einige ernste Themen behandelt. Dennoch gelingt es der Autorin auch einige amüsante Szenen einzubauen und so zwischenzeitlich die düstere Stimmung zu heben. Sophie verurteilt Jude nicht und versucht nach vorne zu blicken, doch natürlich hat sie auch viele Fragen an Jude. Sie konnte ihre Träume nicht verwirklichen und wird von ihrer Familie nicht sehr gut behandelt. Dennoch lässt sie sich nicht unterkriegen und setzt sich für Jude ein. Jude hat einige Fehler in der Vergangenheit gemacht, doch er arbeitet stark an sich und versucht sich ein besseres Leben auf zu bauen. Das und der harte Kampf gegen die Drogensucht machen ihn zu einem starken Helden. Jude und Sophie passen sehr gut zusammen, sie ergänzen sich und man spürt die sexuellen Spannungen zwischen ihnen.

Der Schreibstil der Autorin Sarina Bowen passt gut zu dem Buch und er lässt sich recht gut lesen. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Sophie und Jude erzählt. Das macht es den Lesern möglich sich den Figuren sehr nahe zu fühlen und man hat das Gefühl direkt dabei zu sein. Dazwischen gibt es gelegentlich kleine Rückblenden, die in der dritten Person erzählt sind. Ab einen gewissen Punkt ist die Geschichte etwas vorhersehbar, aber das macht gar nichts, denn der Stoff ist so voller Emotionen und Drama, dass man gar nicht zu lesen aufhören kann. Es gibt auch ein Wiedersehen mit dem Heldenpaar aus dem ersten Teil und mit einigen anderen liebenswerten Figuren aus Griffins Familie. Der nächste Teil wird von Zach handeln, der bis jetzt eher still und zurückhaltend war, aber in Anbetracht dessen was er schon durchmachen musste ist das kein Wunder. Ich freue mich auf seine Geschichte.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5465
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Sarina Bowen - True North 2 - Schon immer nur wir

Beitragvon Lenya » 01.10.2017, 12:02

Ach, das klingt gut. Ich hab ja lange mit mir gekämpft, weil ich den ersten Band echt nur okay fand. Aber jetzt hab ich den doch mal geladen und den dritten gleich mit :zwinkern
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13769
Registriert: 05.04.2006, 19:57

Re: Sarina Bowen - True North 2 - Schon immer nur wir

Beitragvon SchneeMcKettrick » 09.10.2017, 20:59

Ich fand das Buch grossartig, aber noch mehr bin ich auf den dritten Teil gespannt.
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24167
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste