Jona Dreyer - Polarlichter (Gay)

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jona Dreyer - Polarlichter (Gay)

Beitragvon mallory » 04.12.2017, 20:31

Werbung
Polarlichter

Inhalt: Vor einem Jahr hat der einstige Workaholic Roman sein Leben in Berlin hinter sich gelassen, um zu seiner großen Liebe, dem Musher Leevi, nach Lappland zu ziehen.
Gemeinsam führen sie ihre Schlittenhundefarm, aber Roman überkommen Zweifel, ob er dem harten Leben im hohen Norden wirklich gewachsen ist. Und dann taucht kurz vor Weihnachten auch noch Leevis Ex auf, der wie der unglaubliche Hulk aussieht, nur ohne die grüne Farbe.
Roman will sich unbedingt beweisen – und trifft eine fatale Entscheidung ...

Meine Meinung: Hach war das schön!!! :augen Hat mir "Polarnächte" schon sehr gut gefallen so bin ich nun endgültig verliebt!! In die herrlich liebenswerten und dabei doch so wenig selbstsicheren Protas, in die tollen Beschreibungen von Land und Leuten, in den Humor und die wirklich intensiven Szenen, die mir zum Teil nahezu die Tränen in die Augen getrieben haben. Schade dass der Roman so schnell gelesen war! Unbedingte Empfehlung, aber auch die, vorher Band 1 zu lesen, dann ist die Wirkung noch viel schöner! :)

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56005
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron