Romance/Kendall - Maggie & Morgan. Ein klarer Fall von Liebe

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Romance/Kendall - Maggie & Morgan. Ein klarer Fall von Liebe

Beitragvon mallory » 17.12.2017, 14:42

Werbung
Maggie & Morgan: Ein klarer Fall von Liebe!? von Hailey J. Romance & Irvin L. Kendall

Inhalt: Nach einem Schicksalsschlag beschließt Maggie, ihr Leben neu zu ordnen. Zunächst sucht sie sich einen Untermieter und trifft dabei auf Morgan, einen Detective, der gerade in das beschauliche Westerly versetzt wurde. Er verliebt sich Hals über Kopf in Maggie, was ihr erst nicht geheuer ist, denn er ist zehn Jahre jünger als sie. Er kann sich überhaupt nicht ernsthaft für sie interessieren, so glaubt sie. Derweil schleppt Morgan ein dunkles Geheimnis mit sich herum, das zunehmend zu einer Bedrohung für ihn und alle um ihn herum wird.
Hat Maggies und Morgans Liebe eine Chance? Können sie ihre Vergangenheit und Ängste überwinden und einen gemeinsamen Weg finden? Zu sich und in eine gemeinsame Zukunft?

Eine Liebesgeschichte über scheinbar unüberbrückbare Hindernisse und die Frage, wie viel Wahrheit eine Beziehung braucht und verträgt.

Meine Meinung: Das Thema "ältere Frau trifft jüngeren Mann" hat mich sofort angesprochen so dass ich gar nicht anders konnte als diesen Roman zu lesen. Die Geschichte wird in wechselnden Kapiteln mal aus der Sicht von Maggie, mal aus der Sicht von Morgan erzählt, natürlich wieder in Ich- und Gegenwartsform.
(Was ich folgend schreibe ist kein Spoiler sondern wird gleich auf den ersten Seiten erzählt, also kein "dunkles Geheimnis" das man erst im Laufe des Buches erfährt):
Maggie ist eine tolle Frau mit nicht vorhandenem Selbstbewusstsein, die damit fertig werden muss dass ihr Mann sie nicht nur jahrelang betrogen hat sondern auch noch ein Verbrecher war, auf der Flucht von der Polizei erschossen. Ihre beiden gerade erwachsenen Kinder haben ihren Vater vergöttert und für sie war der Schlag noch viel heftiger. Nun sind die Kinder aus dem Haus und Maggie sucht sich einen Untermieter.
Morgan wurde gerade zum Detective befördert und in die Provinz versetzt um dort Erfahrungen zu sammeln. Leider genau in den Ort in dem die Familie des Mannes wohnt den er bei einem Einsatz erschossen hat. Als er Maggies Anzeige in der Zeitung sieht kann er gar nicht anders als dort hin zu fahren. Eigentlich wollte er nur die Familie kennenlernen doch als er Maggie zum ersten Mal sieht schlägt bei ihm quasi der Blitz ein und seine Hormone sorgen dafür dass er sich nicht in der Lage sieht Maggie die Wahrheit zu sagen, im Gegenteil, er mietet sogar das Zimmer bei ihr. Es kommt wie es kommen muss, Morgan verliebt sich in Maggie, die beiden werden ein Liebespaar und irgendwann ist Maggie sogar so weit sich mit ihrem 10 Jahre jüngeren Geliebten in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch ein Freund ihres Mannes, mit dem sie einen unglücklichen One Night Stand hatte, lässt ihr keine Ruhe und Morgan muss sich bald mit einer penetrant aufdringlichen Kollegin herumärgern.

Die beiden Autoren haben es geschafft mich an das Buch zu fesseln bis es gelesen war! Maggies Gedankengänge konnte ich so gut nachfühlen, von einem Mann belogen und betrogen, der ihr Selbstbewusstsein damit total zerstörte, sieht sie nicht wie toll sie eigentlich ist, hält sich für eine alte Frau, für unscheinbar und nicht gut genug für den "knackigen Jungen" (der ja auch immerhin schon 30 und damit durchaus erwachsen ist). Nur durch den Zuspruch ihrer besten Freundin fasst sie den Mut, mit Morgan tatsächlich ein Verhältnis zu beginnen.
Morgan dagegen ist traumatisiert davon einen Mann erschossen zu haben obwohl er doch nur auf dessen Waffenarm zielte. Allerdings ist ihm selbst dieses Trauma nicht bewusst. So gern er Maggie gestehen würde dass er derjenige war der ihren Mann "auf dem Gewissen hat", so kann er es ihr doch nicht sagen aus Angst, dass ihre gerade aufblühende Liebe dieser Belastung nicht standhalten wird. Auch seine Sichtweise ist für mich vollkommen verständlich und so konnte ich mich in beide Protagonisten sehr gut einfühlen.
Ein scheinbar harmloser Überfall auf ein Schreibwarengeschäft führt in der Folge zu der Suche nach einem verschwundenen Mann, der in eine wesentlich größere Sache verwickelt zu sein scheint und schließlich eskaliert alles komplett; der Kriminalfall, Morgans Schweigen, Maggies Selbstzweifel...das alles führt zu einer Situation in der alles nur noch verloren zu sein scheint.
Auch hier haben die beiden Autoren eine gute Lösung gefunden und so gibt es schließlich doch noch ein schönes, glaubwürdiges Happy End.

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

Wirklich eine richtig schöne Geschichte!!

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59226
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Romance/Kendall - Maggie & Morgan. Ein klarer Fall von L

Beitragvon Chrisly » 18.12.2017, 19:12

Hm. Der Plot hört sich ja soo gut an. Mich würde das Buch reizen, und ich packe mir das mal auf meine Merkliste.

Momentan ist mir eher nicht so nach "Probleme wälzen", da muß etwas fluffigeres her. ;)
Liebe Grüße, Christiane
Benutzeravatar
Chrisly
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 282
Registriert: 13.02.2009, 08:23

Re: Romance/Kendall - Maggie & Morgan. Ein klarer Fall von L

Beitragvon corwer » 18.12.2017, 22:18

Interessiert mich auch, aber mein Kindle läuft langsam über mit noch nicht gelesenen Büchern.
Benutzeravatar
corwer
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4630
Registriert: 29.08.2007, 21:14
Wohnort: Brenztal


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron