Ki-Ela Stories - Ein Hauch von Märchen

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Ki-Ela Stories - Ein Hauch von Märchen

Beitragvon Anke » 26.02.2018, 21:14

Werbung

Ein Hauch von Märchen

Ankes Bewertung

4 Punkte von 5 Punkten

Jenny Richter ist durchaus klar, dass dieser Job nicht einfach wird, als sie, im Auftrag des Industriellen-Paares König, eine Stellung als Haushälterin bei deren zurückgezogen lebenden Sohn Tim antritt.
Doch dass es so schlimm werden würde hat sie nicht geahnt. Denn König Junior steht mit seiner Arroganz dem märchenhaften „Biest“ in keiner Weise nach und bis auf sein gutes Aussehen fehlt der „König“ völlig in seinem Verhalten.

Erst als Jenny krank wird, was Tim mit seiner Ignoranz verschuldet und deswegen von seinem Arzt und väterlichen Freund zurecht gestutzt wird, erkennt er, dass seine Haushälterin, die zunächst ein lästiges Übel für ihn war, wichtig für ihn geworden ist.

Der „bösen“ Königin, in Gestalt von Tims Mutter, ist dieser neue Tim zwar sehr willkommen, doch eine Verbindung mit einer Angestellten geht ihr dann doch zu weit. Und sie sorgt dafür, dass die unerwünschte Liebe der „Schönen“ und des „Biests“ auf die Probe gestellt wird.

Für mich war „Ein Hauch von Märchen“ ein unterhaltsames, kurzweiliges und, ganz wie der Titel verspricht, ein wahrlich märchenhaftes Lesevergnügen. Ich muss aber hinzufügen, dass die Geschichte, über den Unterhaltungsfaktor hinaus, bei mir keinen Eindruck hinterlassen hat und auch nicht den Wunsch geweckt, mehr davon zu lesen.

Die Frage ist immer, was man für den Moment von einem Roman erwartet. Ich habe Unterhaltung für einen zuckersüßen und romantischen Nachmittag gesucht und wollte diesen mit der „Schönen und dem Biest“ verbringen - womit Ki-Ela Stories „Ein Hauch von Märchen“ für mich die absolut richtige Wahl war.

Hätte ich auf eine komplexere Geschichte gehofft, die über oberflächlicheres Gefühlshin und -her hinausgeht und Figuren, die über eine charakterliche Tiefe verfügen und eine fesselnde Entwicklung durchlaufen, wäre ich mit dieser Leseauswahl vermutlich nicht glücklich geworden.

Jenny Richter ist einfach zu gut für diese Welt; was an sich kein Problem wäre, wenn sie dazu auch ein paar Ecken und Kanten gehabt und dieses Schwächen sie hätten menschlicher und für mich nachvollziehbarer erscheinen lassen. So war ich fast ein bisschen genervt von ihrem Gut-Mensch sein.

Tim König hingegen geht durchaus als das Ekel durch, als das er beschrieben wird. Doch mehr habe ich bei ihm nicht finden können. So konnte sich mir einfach nicht erschließen, wann, wie und warum Veränderungen in ihm vorgehen, die aus dem Biest, den Prinzen machen. Einfach ausgedrückt, die Figur blieb mir einfach fremd, hinterließ einen flachen und über den durchaus interessanten „Ekel“-Faktor keinen nennenswerten Eindruck.

Erschwerend für mich, kam dazu eine recht dick aufgetragene Romantik, die ich so nicht immer ertragen kann; wobei ich definitiv nichts gegen Romantik einzuwenden habe. Aber wenn es an Dingen, wie an knisternder Atmosphäre oder charakterliche Substanz fehlt, fällt es mir mitunter schwer zu viel zuckersüße Cinderella-Romantik zu verdauen.

Kurz gefasst: Gute Unterhaltung - nicht mehr und nicht weniger.

:stern
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4091
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Ki-Ela Stories - Ein Hauch von Märchen

Beitragvon mallory » 27.02.2018, 13:30

Wie verlinke ich denn Ki-Ela Stories?? :grübel Ich frage mich schon lange ob das "Stories" der Nachname sein soll oder ob das einfach die Stories, also die Geschichten von Ki-Ela sind. :???:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Ki-Ela Stories - Ein Hauch von Märchen

Beitragvon Anke » 01.03.2018, 10:18

mallory hat geschrieben:Wie verlinke ich denn Ki-Ela Stories?? :grübel Ich frage mich schon lange ob das "Stories" der Nachname sein soll oder ob das einfach die Stories, also die Geschichten von Ki-Ela sind. :???:


*Lach*, das habe ich mich auch schon gefragt - und dann beschlossen, dass ich diesen Job gerne dir überlassen. :mrgreen:
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4091
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Ki-Ela Stories - Ein Hauch von Märchen

Beitragvon sabinett » 01.03.2018, 15:03

:hihi gute Frage
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38965
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste