Jaci Burton - Playing to Win - Alles auf Sieg

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jaci Burton - Playing to Win - Alles auf Sieg

Beitragvon Marina G. » 02.04.2018, 21:30

Originaltitel: Playing to Win
Verlag: Sieben Verlag (Jänner 2018)



Klappentext:
Footballstar Cole Riley ist dafür bekannt, zu tun was ihm beliebt. Egal, ob auf dem Spielfeld oder außerhalb. Aber wenn er sich nicht bald zusammenreißt, ist seine Karriere vorbei. Also stimmt Cole zögerlich zu, mit der Image-Beraterin Savannah Brooks zusammenzuarbeiten. Er lässt sich nicht gern Befehle geben, schon gar nicht von einer, zugegebenermaßen heißen, Südstaatenschönheit.
Savannah ist nicht davon überzeugt, diese von sich eingenommene und vor sexueller Attraktivität strotzende Naturgewalt ändern zu können. Doch sie ist entschlossen, ihr Bestes zu geben.
Als zwischen ihnen die Funken zu sprühen beginnen, hält sich Savannah an ihre Grundregel. Keine persönlichen Beziehungen mit einem Klienten. Aber bei zwei solch sturen Menschen, die sich nicht mit weniger zufriedengeben wollen, halten gute Vorsätze nur so lange, bis einer von ihnen nachgibt.
Wird Cole den schlagenden verbalen und optischen Argumenten Savannahs unterliegen, und wird Savannah die Angst, ihre eigene Karriere zu zerstören, überwinden können?
Quelle: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Der Footballstar Cole Riley ist ein wahnsinnig guter Sportler, dennoch schafft er es nicht, für längere Zeit in einem Team zu bleiben. Er findet nie Anschluss, bleibt ein Einzelkämpfer und hat ein sehr schlechtes Image. Er ist dafür bekannt viele Partys zu feiern und auf Reporter loszugehen. Nun ist wieder in einem neuen Team und wenn er sich nicht zusammenreißt ist seine Karriere gelaufen. Das Team stellt ihm die attraktive Image-Beraterin Savannah Brooks an seine Seite. Sie soll ihm helfen sich im Team einzuleben und für ein besseres Image sorgen. Schon beim ersten Treffen funkt es zwischen ihnen und Cole würde sie gerne näher kennen lernen, doch Savannah hält ihm zunächst auf Abstand.

Savannah Brooks stammt aus den Südstaaten und ihr Job ist ihr ein und alles. Nie würde sie ihre Karriere für eine lose Affäre mit einem Klienten aufs Spiel setzten. Wobei der attraktive und sexy Footballstar Cole Riley ihren Entschluss mächtig ins Wanken bringt. Desto mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch es gibt da auch ein Geheimnis in ihrer Vergangenheit, dass ihrem Glück im Weg steht.

"Playing to Win - Alles auf Sieg" ist der vierte Teil der Play by Play Serie und obwohl es mehr Spaß macht die Serie in der richtigen Reihenfolge zu lesen, so kann man den Teil auch ohne die Vorkenntnisse der anderen Teile lesen. In diesem Buch bringt die Autorin Jaci Burton den sexy Footballstar Cole Riley und die attraktive Image-Beraterin Savannah Brooks zusammen. Zwischen ihnen funkt es gleich und die beiden passen sehr gut zusammen. Langsam lernen die Leser die Figuren besser kennen und erfahren mehr aus der Vergangenheit der beiden. Leidlich Savannahs Vergangenheit wird für meinen Geschmack nur gestreift und erst viel zu spät verraten, darauf hätte die Autorin noch etwas mehr eingehen können. Auch die Gründe warum Savannah nicht mit Cole zusammen sein kann, sind lange präsent, bis sie sich dann für mich nicht ganz schlüssig plötzlich auslösen.

Der Schreibstil ist gut und recht flüssig, das Buch lässt sich angenehm und gut lesen. Wie das heiße Cover schon vermuten lässt gibt es in dem Buch auch reichlich erotische und heiße Szenen, die die Autorin auch gut umgesetzt hat. Es ist auch recht unterhaltsam von den Figuren der ersten Teile wieder zu lesen. Die ganze Riley Familie ist ein recht liebenswerter Haufen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5691
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron