N.R. Walker - Vier Pfoten und ein bisschen Zufall

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

N.R. Walker - Vier Pfoten und ein bisschen Zufall

Beitragvon mallory » 14.09.2019, 12:09

Werbung:

Vier Pfoten und ein bisschen Zufall

Inhalt: Als Griffin Burke kurz nach seinem Umzug beim Wandern einen kleinen Hund verlassen auf einem Parkplatz findet, ahnt er noch nicht, wie sehr die niedliche Fellnase sein Leben bald aus den Angeln heben wird. Denn hinter der Telefonnummer an seinem Halsband steckt Dane Hughes, besorgtes Herrchen auf Geschäftsreise und überglücklich, seinen entwischten Liebling wiedergefunden zu haben. Wie schnell vier Pfoten zwei Männer zusammenbringen können, hätten sich weder Griffin noch Dane träumen lassen, doch die Anziehung zwischen ihnen ist nicht zu leugnen. Und manchmal braucht es einfach nur ein bisschen Zufall für das große Glück. Quelle: Verlag

Warnung: Enthält Sex zwischen Männern!

Meine Meinung: Eigentlich eine ganz banale Geschichte, aber einfach wunderschön und süß und irgendwie sonnig. :) Das ungewöhnliche Kennenlernen über Textnachrichten und Telefonate zieht sich über 30% der Story bevor die beiden sich persönlich kennen lernen. Die Unterhaltungen sind witzig und man merkt genau wie sich mit jedem Gespräch, mit jeder Nachricht das Prickeln zwischen den beiden erhöht.
Die Autorin verzichtet komplett auf Dramen zwischen Dane und Griffin, keine intriganten Ex-Freunde, keine Krankenhausaufenthalte, keine Eifersuchtsdramen, nein, einfach nur die lineare Erzählung einer Bekanntschaft die zur Freundschaft und zur Liebe wird, so wie sie hoffentlich jedem von uns schon passiert ist. Das könnte langweilig sein doch durch die liebenswerten Hauptcharakter, die schrägen, aber sympathischen Nebenfiguren, den Humor und nicht zuletzt den tollen Schreibstil der Autorin ist die Geschichte zu keiner Zeit langatmig oder gar langweilig sondern einfach nur schön. Ein richtiges Wohlfühlbuch eben.

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58046
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast