Genovefa Adams: Aus dem Radio ins Herz

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Genovefa Adams: Aus dem Radio ins Herz

Beitragvon mallory » 23.02.2020, 14:04

Werbung

Aus dem Radio ins Herz

Inhalt: Jeden Morgen wird Laurin von Noahs sexy Stimme geweckt – leider kommt sie nur aus dem Radio. Als Noah für eine Reportage in der Buchhandlung auftaucht, die Laurin und seine Schwester gerade von ihren Eltern übernommen haben, kann Laurin sein Glück kaum fassen. Tatsächlich kommen die beiden Männer nicht nur ins Gespräch, sondern verabreden sich sogar.
Laurin kämpft mit Selbstzweifeln und kann nicht glauben, dass ein Traummann wie Noah Interesse an ihm hat. Seine Befürchtungen bestätigen sich: Kaum sind sie sich nähergekommen, passiert etwas, das Laurins Vertrauen noch mehr ins Wanken bringt. Doch auch Noah ist sich nicht sicher, woran er bei Laurin ist. Findet ihre Liebesgeschichte ein unglückliches Ende, noch bevor sie richtig begonnen hat? Quelle: Autorin

Meine Meinung: Laurin und Noah sind beide sehr sympathische Charaktere, liebenswert und unperfekt. Das führt dazu dass beide nicht glauben können gut genug für den anderen zu sein. Laurin vergleicht sein „durchschnittliches Äußeres“ mit Noahs Modelaussehen, Noah glaubt durch schlechte Erfahrungen dass man ihn auf Dauer nicht lieben könne weil er so anders ist als sein Radio-Image es scheinen lässt. Als es zu einem Missverständnis kommt sorgen Laurins unglaubliche Schüchternheit und Noahs tief verwurzeltes Misstrauen dafür, dass beide nur das Schlechteste vom anderen annehmen.
Ich habe mit beiden Protagonisten mitgelitten, auch wenn die klassische Frage aller Liebesromane fett im Raum stand: Warum reden sie nicht miteinander? Hätte Laurin mal die Zähne auseinander gekriegt und nicht nur verbockt geschwiegen hätte Noah nicht das Schlimmste von ihm gedacht. Aber dann wäre die Geschichte auch auf der Hälfte aus gewesen.
„Aus dem Radio ins Herz“ ist eine süße Liebesgeschichte die nur einen Wermutstropfen beinhaltet und das ist Laurins Zwillingsschwester. Das Weib ist so unerträglich, ich hätte sie an die Wand klatschen mögen sobald sie ihr unsensible Klappe geöffnet hat. Wie man so empathielos, so trampelig sein kann wenn man mit so einem sensiblen, schüchternen Bruder aufgewachsen ist konnte ich nicht verstehen. Und obwohl es sich bei ihr nur um eine fiktive Romanfigur handelt hätte ich sie bei jedem Auftritt anbrüllen mögen sie soll mal ihre blöde Klappe halten und aus dem Buch verschwinden. Die Geschichte hat also einiges an Emotionen in mir bewegt, wenn auch nicht nur positive.

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59153
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Genovefa Adams: Aus dem Radio ins Herz

Beitragvon sabinett » 23.02.2020, 16:07

Das kann ich nur unterschreiben. Sie schreibt wirklich sehr süße gay romance. Ich mag ihre FCD Reihe sehr gern und ihre gays jetzt auch :augen
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38850
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Genovefa Adams: Aus dem Radio ins Herz

Beitragvon Marina G. » 21.10.2020, 18:33

Ich hab mir mal eine Leseprobe geholt.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5668
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste