Sylvia Pranga - Mike

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sylvia Pranga - Mike

Beitragvon Marina G. » 26.09.2020, 10:04

Verlag: Sieben Verlag (Oktober 2017)

Klappentext:
Als Damian Lancaster in der Werkstatt ihres Vaters auftaucht, verwandelt sich Mike Callahans so geregeltes, zufriedenes Leben von einem Tag auf den anderen in ein emotionales Chaos. Anfangs verflucht sie Damian dafür, doch gerade als ihr die Aufregung, die er in ihren Alltag bringt, zu gefallen beginnt, wirft eine Erkenntnis über ihre Familie sie vollkommen aus der Bahn. Auf der Suche nach Antworten begibt sie sich mit ihrer Harley auf eine Irrfahrt die Route 66 hinunter. Immer an ihrer Seite, Damian. Schon bald kann sie sich seiner Anziehung nicht mehr entziehen und ihre aufkeimenden Gefühle nicht länger leugnen.
Quelle von Klappentext: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Michaela Callahan, von allen Mike genannt, arbeitet gemeinsam mit ihrem Vater und ihren Brüdern als Mechanikerin im Familienbetrieb. Eines Tages kommt ein fremder Mann in die Werkstatt und bringt ihr geregeltes Leben auf einen Schlag durcheinander: Damian Lancaster ist ein neuer Mechaniker und im ersten Moment hält er sie für einen Mann.

Damian Lancaster braucht dringend einen Neuanfang und er fährt mit seinem Bike durch die USA und er nimmt einen Job als Mechaniker in einem kleinen Familienbetrieb an. Er tritt gleich mal in ein Fettnäpfchen als er die Tochter des Chefs für einen Mann hält. Als Mike dann auch noch seine Nachbarin wird kreuzen sich ihre Wege immer wieder. Beide können eine gewisse erotische Spannung zwischen ihnen nicht leugnen. Als Mike ein Familiengeheimnis aufdeckt und sich Kopflos mit ihrer Harley auf der Route 66 auf die Suche an Antworten macht, kommt er spontan mit...

"Mike" ist ein Liebesroman aus der Feder von Sylvia Pranga und nicht nur der Klappentext, sondern auch das interessante Cover, hat mich gleich angesprochen. Die Geschichte ist recht unterhaltsam, wenn auch teilweise etwas übertrieben. Außer der Heldin wirken fast alle Frauen in dem Roman überzogen unsympathisch, herzlos und sie zicken reichlich herum. Der Held wird auch als extrem anziehend beschrieben und alle Frauen liegen ihm zu Füssen bzw. wollten etwas von ihm. Er wird regelrecht belagert von Mikes Cousinen Tiffany und Amber und seiner Ex Audrey. Abgesehen davon hat mich die Geschichte recht gut unterhalten.

Die Autorin Sylvia Pranga hat einen sehr flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil. Man merkt, dass sie viel schreibt, neben dem Schreiben ihren eigenen Romanen ist sie auch als Übersetzerin für den Sieben Verlag tätigt und übersetzt die Romane von Lora Leigh, Lorelei James und Riley Hart. Der Roman wird in der dritten Person erzählt und obwohl der Fokus klar auf der Heldin Mike liegt, erfährt man auch einiges aus der Sicht von Damian. Die Autorin beschreibt ihre Geschichte sehr bildhaft und so konnte ich mir alles recht gut vorstellen. Durch das Familiengeheimnis der Callahans wird es auch etwas spannend und auch Damians Vergangenheit wird erst laufend im Buch offenbart.

Bewertung:
4 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5744
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste