Nadine Kapp + Freya Miles - Underground Fights

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Nadine Kapp + Freya Miles - Underground Fights

Beitragvon Marina G. » 26.09.2020, 19:45

Underground Fights: A Millionaire's Trust
Verlag: Montlake Romance (Juni 2018)

Klappentext:
Sean Bakerfield hätte es nicht besser treffen können: Als CEO von Bakerfield Trusts gilt er als einer der begehrtesten Junggesellen von New York. Er kann jede haben, doch für mehr als ein schnelles Abenteuer interessiert sich der attraktive Millionär nicht. Getrieben von den Dämonen seiner düsteren Vergangenheit, in der die Liebe nicht mehr als eine Last war, nimmt er im Nachtclub After Dark an illegalen Kämpfen teil. Dort trifft er auf Carrie Shaw, die als Kellnerin arbeitet und Seans Gefühlswelt komplett auf den Kopf stellt. Keiner der beiden kann die sexuelle Spannung zwischen ihnen leugnen, doch es ist ein Spiel mit dem Feuer. Denn Carrie wurde als verdeckte Ermittlerin ins After Dark eingeschleust und mit einem Mal ist Sean ein Verdächtiger. Werden Sean und Carrie ihrer Liebe trotz aller Gefahren eine Chance geben?
Quelle: Montlake Romance

Meine Einschätzung:
Carrie Shaw ist eine Kellnerin im Nachtclub After Dark, einem Club, in dem illegale Kämpfe stattfinden. Durch ihren Job lernt sie den attraktiven Millionär Sean Bakerfield kennen. Die beiden fühlen sich sofort voneinander angezogen und es knistert so gleich zwischen ihnen. Für Sean sind Frauen eingentlich nur kurze Abenteuer für eine Nacht, doch zu Carrie fühlt er sich so hingezogen, dass sie seine Welt komplett auf den Kopf stellt. Doch er ahnt nicht, dass sie eigentlich keine Kellnerin ist, sondern eine verdeckte Ermittlerin und die wegen der illegalen Fights ermittelt. Doch gerade die Kämpfe braucht er um mit seiner Vergangenheit klar zu kommen…

„Underground Fights: A Millionaire's Trust” ist eine Neuauflage von dem erfolgreichen Autorenduo Nadine Kapp und Freya Miles und gleichzeitig der erste Teil einer dreiteiligen Serie. Ich kannte bereits andere Romane der beiden Autorinnen und war auf diese Geschichte sehr gespannt. Obwohl die Grundstory reichlich Potential hat, so empfand ich die ganze Geschichte leider etwas flach und schwach. Mir hat die Tiefe der Figuren gefehlt und auch die Geschichte wird stellenweise recht schnell und etwas oberflächig abgehandelt. Mir hat der Funke, der Schwung und das gewisse Etwas gefehlt, dass ein Buch besonders macht gefehlt. Der Schreibstil war dennoch flüssig und das Buch hat sich auch recht schnell lesen lassen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Sean und Carrie erzählt.

Bewertung:
2 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5735
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron