Marc Weiherhof - Love Race (Gay)

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Marc Weiherhof - Love Race (Gay)

Beitragvon Marina G. » 26.09.2020, 20:03

Verlag: Self-Published (Oktober 2016)

Klappentext:
Eine homoerotische Geschichte über die Liebe, das Schicksal und intensive Gefühle. Was ein kurzer Moment der Unachtsamkeit für Folgen haben kann, muss Nils am eigenen Leib erfahren. Ein harmloser Freizeitausflug mit Freunden zur Gokartbahn wird für ihn und seinen Mitbewohner Joshua zur Zerreißprobe. Ein folgenschwerer Unfall stellt ihre langjährige Freundschaft auf eine harte Probe. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Gefühle der jungen Männer verändern. Nils ist für Joshua nicht mehr nur ein Mitbewohner, sondern so viel mehr. Kann sich Nils ins normale Leben zurückkämpfen? Erkennt er rechtzeitig, für wen sein Herz schlägt?
Quelle: Marc Weiherhof

Meine Einschätzung:
Nils steht so gar nicht auf Autos und Wettrennen, dennoch lässt er sich von seinem besten Freund und Mitbewohner Joshua zu einem Ausflug zur Gokartbahn überreden. Dort lernt er den attraktiven Jan kennen und fühlt sich gleich von ihm angezogen. Nils ist beim Fahren abgelenkt und es kommt zu einem Unfall, bei dem Nils am Arm Verbrennungen erleidet und ins Krankenhaus muss. Obwohl sich Joshua nach dem Unfall rührend um Nils kümmert, merkt er doch, dass sich ihre Freundschaft verändert hat. Was ist auf einmal passiert? Nils versucht sich von dem Unfall zu erholen und wieder in sein normales Leben zu finden. Er freut sich, dass Jan ihm zu einem Date einlädt, doch dann verkündet Joshua plötzlich, dass er ausziehen will...

"Love Race" ist ein unterhaltsamer, romantischer Roman, in dem Nils sich über seine Gefühle klarwerden muss. Der aus der Schweiz stammende Autor Marc Weiherhof erzählt diese Geschichte aus der Ich-Perzeptive aus der Sicht von Nils. Dadurch lernen die Leser Nils recht gut kennen, der ein sehr liebenswerter Held ist. Teilweise wollte ich Nils aber gerne schütteln, weil er das offensichtliche so lange nicht wahrgenommen hat, obwohl ihn die verschiedensten Personen darauf hinweisen. Ein bisschen schade fand ich es, dass das ganze Buch nur aus der Sicht von Nils war. Ich hätte gerne mehr aus der Sicht von Joshua und Jan erfahren. Der Schreibstil ist sehr gut und das Buch liest sich recht flüssig. Ich finde der Autor hat das Gefühlschaos von Nils recht gut dargestellt und es hat mir Freude bereitet Nils eine Zeit lang zu begleiten und dabei zu sein wie Nils schlussendlich klar wird wem sein Herz gehört.

Bewertung:
4 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5744
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast