Sophia Chase - Mr. Hateable

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sophia Chase - Mr. Hateable

Beitragvon Marina G. » 26.09.2020, 20:28

Verlag: Self-Published (Februar 2018)

Klappentext:
Ein Verhältnis mit dem Chef – für Lauren ein No-Go!
Zum Glück ist ihr neuer Boss ein riesiger Mistkerl, arrogant, selbstverliebt und großkotzig. Leider ist er aber auch furchtbar attraktiv und scannt sie mit diesem einen bestimmten Blick, der sie bis in ihre Träume verfolgt.

Finley Shaw hat sich fest vorgenommen, aus seinen Fehlern zu lernen. Deshalb lautet sein oberstes Gebot: Lass die Finger von deiner Assistentin!
Doch er kann nicht aufhören, Lauren anzugaffen, als wäre sie das saftigste Stück Steak, das er jemals auf seinem Teller hatte. Dabei hat er im Augenblick sehr viel größere Probleme am Hals, die seinen Ruf gefährden, als nur die Frage, wie er Lauren ins Bett bekommen könnte.
Er weiß, dass er sie in ein Spinnennetz ziehen wird, das mächtiger ist, als er zu glauben vermag …
Quelle: Sophia Chase

Meine Einschätzung:
Lauren trifft im Supermarkt auf einen sehr unfreundlichen Mann und hofft ihn nie wieder zu sehen, doch wie es das Schicksal so will kreuzen sich ihre Wege wieder: Finley Shaw wird ihr neuer Boss! Gleich vom ersten Moment ist er unausstehlich und macht Lauren das Leben schwer. Doch sie will sich nicht unterkriegen lassen und kämpft sich tapfer durch. Denn sie war zwar eine sehr gute Studentin, doch nun braucht sie dringend Berufserfahrung und deshalb ist der Job bei Finley Shaw so wichtig. Finley Shaw ist der Sohn und Erbe eines großen Labors, dass ein namhafter Medikamentenhersteller ist.

Finley Shaw ist ein Mistkerl und kaum eine Assistentin hält es lange bei ihm aus. Auch an Lauren hat er zuerst sehr viel auszusetzen, doch er muss zugeben, dass sie ihren Job eigentlich ganz gut macht. Noch dazu sieht sie sehr gut aus und schon bald will er sie näher kennen lernen und er fühlt sich wie magisch von ihr angezogen...

"Mr. Hateable" ist ein Roman von Sophia Chase, die bereits einige Romane verfasst hat. Das Cover ist sehr schön und einladend und der Plot mag nicht neu sein, doch er hat mein Interesse geweckt. Sophia Chase hat einen sehr schönen, flüssigen und bildhaften Schreibstil und das Buch hat sich sehr gut lesen gelassen. Die Geschichte selbst konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Ich bin weder mit der Heldin noch mit dem Helden ganz warm geworden. Am Anfang war ich gespannt auf Lauren und Finn und wollte sie näher kennen lernen, doch ihre Entwicklung hat mir nicht so gut gefallen. Er ist einfach ein Mistkerl und Lauren entwickelte sich von einer selbstbewussten zu einer unsicheren Frau. Die Geschichte beginnt recht vielversprechend, doch leider wird die Geschichte im Laufe des Buches immer schwächer und stellenweise langweilig. Das lange Hin und Her zwischen Lauren und Finn macht mit der Zeit keinen Spaß mehr.

Bewertung:
3 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5735
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast