E.L.Todd - Ich bin tabu

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

E.L.Todd - Ich bin tabu

Beitragvon Marina G. » 28.09.2020, 21:15

E.L.Todd - Ich bin tabu (Der Eine, den ich nicht haben kann 1)
Originaltitel:
The doctor
Verlag: Self-Published (Juli 2019)

Klappentext:
Mein Mann hat mich verlassen. Nach fünf Jahren Ehe gestand er mir schließlich, dass er schwul ist. Nachdem die Wut verflogen war, bemerkte ich, dass die Liebe zu ihm immer noch da war. Dieser Mann ist mein bester Freund und ich will ihn in meinem Leben haben. Also wohne ich direkt gegenüber von ihm, um ihm so nahe zu sein, wie wir es immer waren. Dann zieht sein Bruder für ein paar Wochen bei ihm ein, ein Mann, den ich vorher noch nie persönlich getroffen hatte. Er wird in Seattle seine Stelle als Notarzt im Krankenhaus antreten. Und er hat NICHTS mit seinem Bruder gemein. Finn ist der starke und stille Typ und sieht mich mit so intensiven Blicken an, dass ich das Gefühl habe, er würde mich hassen. Jedes Mal, wenn wir allein in einem Raum sind, ist die Chemie so überwältigend, dass ich kaum noch atmen kann. Der Typ trägt in der Wohnung nie ein T-Shirt, was es tausend Mal schlimmer macht ... oder besser, je nachdem, wie man es sieht. Aber dieser Mann ist tabu. Er ist der einzige Mann auf der Welt, den ich nicht haben kann. Und er kann mich nicht haben. Also müssen wir einfach weiterhin so tun, als wäre da nichts zwischen uns ... auch wenn etwas da ist.
Quelle: E.L.Todd

Meine Einschätzung:
Nach fünf Jahren Ehe lassen sich Pepper und Colton scheiden, nachdem Colton seiner Frau gestanden hat, dass er eigentlich schwul ist. Für Pepper wird Colton dennoch immer einen Platz in ihren Herzen haben und so bleiben sie beste Freunde. Sie zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus und zieht in die Wohnung gegenüber. Alles scheint gut zu gehen. Colton und Pepper wollen beide neue Beziehungen und sind auch der Suche an Partnern. Pepper lernt den reichen und attraktiven Jax kennen und sie kommen sich näher.

Dann zieht plötzlich Finn, Coltons Bruder zu Colton. Finn war Militärarzt und er hat nun einen Job im Krankenhaus und er will sich ein Haus kaufen. Sofort funkt es zwischen Finn und Pepper, doch er ist der eine Mann, den sie niemals haben kann, denn er ist Coltons Bruder…

„Ich bin tabu“ ist der erste Teil der vierteiligen Doctor Serie von E.L.Todd. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Pepper und Colton in der Ich-Form erzählt und es hat mir großen Spaß gemacht es zu lesen. E.L.Todd hat einen sehr mitreissenden Schreibstil und ich konnte nicht mehr zu lesen aufhören. Mir hat auch gefallen, dass es nicht nur um Pepper ging, sondern auch aus der Sicht von Colton war und man so auch mit ihm mitfiebert, wie es ihm nach seinem Coming-out geht und wie er dann erste Erfahrungen mit Männern macht. Die Autorin macht es Pepper nicht leicht, sie muss die Trennung von Colton verkraften und lernt dann sowohl Jax als auch Finn kennen. Ein gelungener Auftakt zur Serie, die ich ganz durchgelesen habe.

Teil 1: Ich bin tabu
Teil 2: So falsch. So richtig
Teil 3: Ich bin die Eine
Teil 4: Der Eine, den ich nicht haben will

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5744
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast