Danielle Steel - Sag niemals Adieu

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Danielle Steel - Sag niemals Adieu

Beitragvon Mausi » 17.06.2007, 19:45

Ein schöner und sehr gefühlvoller Liebesroman von Danielle Steel:

Bild
Sag niemals adieu.
Danielle Steel und Keto von Waberer
Goldmann 2003-11 Taschenbuch 224 Seiten

Kurbeschreibung (von Amazon):

Dem Liebesglück des Architekturstudenten und Millionährssohnes Michael und der jungen Malerein Nancy stünde nichts im Wege, wenn da nicht Michaels Mutter wäre, die vehement gegen eine Heirat der beiden ist. Schließlich bietet sich der egoistischen Frau unverhofft eine Gelegenheit, die in ihren Augen nicht standesgemäße Verbindung zu lösen. Bei einem tragischen Unfall wird Nancys Gesicht entstellt und die notwendige Operation ist teuer. Michaels Mutter ist nur bereit, die Kosten zu übernehmen, wenn Nancy von Michael läßt. Doch das Schicksal meint es anders: In San Francisco beginnt Nancy mit neuem Gesicht und unter dem Namen Marie noch einmal von vorne. Da trifft sie erneut auf Michael, der Nancy tot wähnt und sich in Marie verliebt . . .

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr emotional geschreiben und hat mich sehr berührt.
Es ist "nur" knapp 230 Seiten lang und ich habe es in wenigen Stunden durchgelesen. Es ist fesselnd, traurig und sehr romantisch.
Die Protagonisten sind sehr sympatisch und man fiebert von Anfang an mit und hofft, dass sie am Ende ihr Glück finden :)
Ein reiner, vielleicht auch etwas schnulziger, Liebesroman. Sehr schön :)


Ich würde auch diesem Roman ***** Sternchen geben ;)

mausi
Wer liebt und geliebt wird, dem scheint die Sonne von beiden Seiten.
Benutzeravatar
Mausi
wohnt hier
 
Beiträge: 682
Registriert: 06.05.2007, 18:30
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon bacherl » 17.06.2007, 20:24

ich wollte immer mal mwas von steel lesen - also ich glaube ich mache es auch - hört sich sehr gut an und schnulzig mag ich auch!!! :D
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon Mausi » 17.06.2007, 20:26

Dann würd ich gleich mit diesem Buch anfangen;)
Habe noch mehrere Bücher von ihr auf meinen SUB, weil's die meistens als Mängelexemplare irgendwo zu ergattern gab. Bis jetzt hab ich aber noch keins davon gelesen, muss in der Stimmung dazu sein ;)

mausi
Wer liebt und geliebt wird, dem scheint die Sonne von beiden Seiten.
Benutzeravatar
Mausi
wohnt hier
 
Beiträge: 682
Registriert: 06.05.2007, 18:30
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Schattentaenzerin » 29.06.2007, 20:51

So klingt die Story ganz interessant, aber das schnulzig schreckt mich etwas ab. Uh, wie schlimm ist der Schnulz-Faktor denn? Ich steh nämlich gar nich auf nun ja Kitsch und Schnulz...

lg
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Mausi » 30.06.2007, 14:55

@schattentänzerin: Ich glaube jeder Leser empfindet das anders. Ich kann nicht genau definieren, was richtig kitschig und schnulzig ist, aber das Buch ist halt sehr emotional und ich war teilweise echt am Schluchzen, weil es mich so berührt hat. ;)

mausi
Wer liebt und geliebt wird, dem scheint die Sonne von beiden Seiten.
Benutzeravatar
Mausi
wohnt hier
 
Beiträge: 682
Registriert: 06.05.2007, 18:30
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Schattentaenzerin » 30.06.2007, 17:22

Hmm, na ja. werd dann einfach mal schauen. Solange es nich so schlimm wie Titanic wird, geht es. ;)

Danke für die Antwort.

mfg
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron