Emily Grayson - Leuchtend wie die Sterne

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Emily Grayson - Leuchtend wie die Sterne

Beitragvon Drixi » 08.07.2007, 14:50

Bild
Leuchtend wie die Sterne.
Emily Grayson und Cécile G. Lecaux
Bastei Lübbe 2003 Taschenbuch 250 Seiten

Inhalt:

Liz Mallory stand schon immer im Schatten ihrer glamourösen Zwillingsschwester Harper. Im Lauf der Jahre haben sie den Kontakt zueinander verloren und jede lebt ihr eigenes Leben – Liz als Bibliothekarin in Longwood Falls und Harper als erfolgreiche Malerin auf Long Island – bis eines Tages Harpers kleine Tochter bei einem Unfall ums Leben kommt. Liz fährt nach Long Island, um Harper zu helfen. Dort lernt sie den charismatischen Lehrer David kennen, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. David scheint ihre Gefühle zu erwidern, doch offensichtlich kennt er auch Harper sehr gut ...

Meine Meinung:
Ein schöner Liebesroman, der sich schnell lesen lässt. Anfangs traurig, nicht durchweg eine Liebesgeschichte, da das Verhältnis zwischen Liz und Nick beschrieben wird, was aber auch schön zu lesen ist. Glücklicherweise gerade so noch ein Happy End :lol:
Vielleicht ein bisschen zu locker, trotzdem schön

Meine Wertung:
4 von 5 Punkten

:stern
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron