Nalini Singh ~~ Nächte der Liebe - Tage der Hoffnung

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Nalini Singh ~~ Nächte der Liebe - Tage der Hoffnung

Beitragvon Schattentaenzerin » 27.01.2008, 11:44

Bild

Baccara No. 1491 (02/08)
Nalini Singh ~~ Nächte der Liebe - Tage der Hoffnung

Bild
Bound by Marriage (Silhouette Desire)
Nalini Singh
Silhouette Books 2007-02-13 Taschenbuch 192 Seiten


Inhalt:
Jessica soll ihm einen Erben schenken, dafür verpflichtet sich der reiche Farmer Gabriel Dumont, ihr Anwesen zu erhalten, wie sie es ihrem Vater versprochen hat. Eine Ehe wie ein Geschäftsvertrag. Nur in den Nächten kann Jessica ihren Gefühlen freien Lauf lassen, wenn der sonst so kühle Gabriel sie immer wieder in einen Taumel der Leidenschaft und Ekstase versetzt. Am Tage dagegen scheint ihr Ehemann von einer Mauer umgeben, die sie nicht einreißen kann. Neue Hoffnung schöpft Jessica, als sie schwanger ist. Doch Gabriels Reaktion auf diese Nachricht ist anders als erwartet ...

Meine Meinung:
Da ich schon länger den ersten dt. Band ihrer Psy/Changeling Serie auf meinen Wz habe, war ich sehr gespant auf diesen Cora, doch leider wurde ich enttäuscht.

Die Storyidee und der Charakteraufbau hat eigentlich sehr viel Potenziall, doch leider schafft es die Autorin nicht dieses auszubauen.
Die Hauptcharaktere werden nur kurz eingefügt und vorgestellt. Man merkt zwar das die Charaktere vielschichtig sein können, wobei besonders Gabrial als :hero hervorsticht, aber die Autorin hat diese Chance nicht genutzt. Was sie allein erreichen hätte können, wenn sie mehr Beachtung aufs Gabe schlimme Vergangenheit gelenkt hätte...

Auch hätte ich es gut gefunden, wenn die NEbencharaktere nicht nur kurz vorkommen würden, etwas Ärger machen würden und dann wieder abhauen. Sie hätten mehr Spannung in die Geschichte gebracht.

Die hat nämlich auch gefehlt. Mir kam es fast wie die Aneinanderreihung von Nächten vor und die Tagen fließen so dahin ohne irgendwelche Besonderheiten.
Mehr Gespräche zwischen den Charakteren wären toll gewesen.

Insgesamt hätt ich mir gewünscht, dass das Buch etwas länger gewesen wäre um die Charaktere und den Storyplot stärker zu beschreiben und auszubauen.
So plätschert das ganze nur so dahin und vertreibt zwar die Kurzweile, aber das auch nur sehr kurz.

Meine Wertung:
2,5 von 5 Punkte
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon mallory » 27.01.2008, 21:09

Naja, ein Baccara-Roman eben. Was willst du in so ein paar Seiten schon reinschreiben? Deshalb sind die meisten dieser Romane auch eher seicht...obwohl es schon auch gute Cora-Heftchen gibt, wie ich zugeben muss ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Schattentaenzerin » 28.01.2008, 19:40

Stimmt, aber ich hatte eben Hoffnung wegen der Autorin. Ihre Psy-Reihe wird doch so gelobt...
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon mallory » 28.01.2008, 19:50

Bei den Cora-Heften war ich auch schon oft von bekannten Autorinnen enttäuscht. Ich weiß nicht, ob das ihre ersten Schreibversuche waren die "nur" beim Coraverlag unterkamen oder ob sie einfach auch ein Opfer der vorgeschriebenen Seitenzahl sind :???:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59214
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Schattentaenzerin » 28.01.2008, 19:53

Na ja, hier ist das Buch auf englisch ja auch erst 2007 herausgekommen, darum schätze ich wohl ist sie Opfer der Seitenzahlen. Wie wohl die meisten

Aber es ist eben einfach schade, wenn man sieht das so ein Geschichtenpotenzial vergeudet wurde. :sad
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron