Sandra Brown - Zum Glück verführt

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sandra Brown - Zum Glück verführt

Beitragvon patwelli » 05.03.2008, 18:38

Bild
Zum Glück verführt
Sandra Brown
Blanvalet TB 2007-11-01 Taschenbuch 320 Seiten

Inhalt:

Gleich bei ihrer ersten Begegnung fliegen die Funken - vor Wut. Denn Lyon Ratliff möchte auf jeden Fall verhindern, das die Journalistin Andrea Malone die Geheimnisse seines Vaters entdeckt. Doch als sich Andrea Zugang zu der Farm der Ratliffs verschafft, wendet sich das Blatt schnell. Aus Abneigung wird Leidenschaft - und vielleicht sogar Liebe. Doch wie kann Andrea ihm erklären, dass es noch einen anderen Mann gibt, der ebenfalls Anspruch auf ihr Herz hat... Quelle: BLanvalet

Meine Meinung:

Beim Abtippen ist mir dann aufgefallen, dass der Klappentext - mal wieder - ein bisschen falsch ist. Es gibt keinen anderen Mann - nur ihre Arbeit. Man merkt auch wieder sehr deutlich, dass das Buch Anfang der 80er geschrieben wurde. Er ist der Chauvinismus in Person und kann karrieregeile Tussis nun überhaupt nicht leiden. Sie ist ja so kompetent und toll und überhaupt wundervoll, vom Körper wie im Geiste. Eigentlich handelt das Buch fast ausschließlich von der gegenseitigen Anziehungskraft der beiden und Beschreibungen ihrer wundervollen Körper, eigentlich mehr ihrer. Ständig wird Wert darauf gelegt, wie toll ihre Figur - in einem züchtigen Bikini, der an ihrer Superfigur trotzdem aufreizend wirkte-, ihre Haare - von Zimt bis Honig-, ihre Haut -seidenzart- auf ihn wirkt, und auch er reduziert fast alles darauf - wenn du ja nicht so toll aussehen würdest. Ein bisschen naiv ist sie auch - nachts hören sie Geräusche, sie gehen raus, da sie ja unbedingt mit will - nur im weißen durchsichtigen Hauch von einem Nichts und ohne Schuhe. Naiv oder einfach nur blöde? Erst zum Schluss hin wird das Buch etwas besser und die Charaktere haben etwas mehr Tiefgang, aber da ist es schon zu spät.

Liegt es nur an mir selber, dass mir kaum eine Frau mehr in einem Buch Liro oder Thriller- mehr gefällt? Sie sind mir einfach zu toll, zu elfengleich, zu schön, andererseits meistens zu naiv, trauen keinem, brauchen keine Hilfe, machen alles selber und bringen sich natürlich dadurch in Schwierigkeiten. Oder sie überlegen seitenlang, ob sie jetzt eine Beziehung eingehen möchten oder nicht, ob sie die Gefühle zulassen wollen - kann man die eigentlich abstellen?, und können überhaupt alles genausogut, wenn nicht sogar besser als ein Mann. Ich glaube wirklich, ich werde langsam zu kritisch, aber die meisten regen mich einfach nur fürchterlich auf. :lol:

Ich gebe dem Buch 2 von 5 Punkten - das Ende hat mich etwas versöhnt.
:stern
Zuletzt geändert von patwelli am 05.11.2012, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8058
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon Schattentaenzerin » 05.03.2008, 18:47

HAst du schon mal ein Buch mit einer pummeligen Frau verloren?? Vielleicht gefallen die dir ja besser. ;)
Probrier doch zB die Bücher von Kerry Greenwood wie Torten, Tod und Teufel.
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Lenya » 05.03.2008, 18:52

Na dann werd ich mir das Buch auch sparen :???:
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13770
Registriert: 05.04.2006, 19:57

Beitragvon mallory » 05.03.2008, 20:07

Die Inhaltsangabe kam mir so bekannt vor. Kam das schonmal als Cora Roman raus?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon patwelli » 05.03.2008, 21:41

Ich glaube ja, weiss jetzt aber den Titel nicht.
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8058
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon mallory » 05.03.2008, 22:27

Patti, das jetzt so auf Anhieb zu wissen wäre auch eine beeindruckende Leistung, bei den tausenden von Coraromanen, die schon erschienen sind :)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon patwelli » 06.03.2008, 08:36

Na dafür gibt es doch Excel Listen ;)
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8058
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon mallory » 06.03.2008, 16:12

Über tausende von Cora-Romanen???
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon patwelli » 06.03.2008, 16:25

*rofl*, nein - aber das auch, die hätte ich wahrscheinlich auch schon längst gelistet *gg*. Sobald ich das irgendwo lese - taucht bei Diskussionen ja öfter mal auf, schreibe ich beide Buchtitel auf und entferne dann meistens eines aus dem SUB *gg*. Wir sind ja mittlerweile ziemlich misstrauisch, gibt es ein neues Buch bei Mira wird doch eh erst mal gefragt, ob das schon mal erschienen ist. Wenn dem so ist, kann ich meistens den neuen Titel hinter den alten schreiben.
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8058
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon sabinett » 06.03.2008, 16:29

patwelli hat geschrieben:Ich glaube ja, weiss jetzt aber den Titel nicht.


Eine Nacht lang wie verzaubert deshalb brauche ich immer auch noch den OT :lach prime time in dem Fall
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38965
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon mallory » 06.03.2008, 16:30

Ja dann... :)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59217
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron