Judy Christenberry ~~ Heisse Nacht mit Folgen

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Judy Christenberry ~~ Heisse Nacht mit Folgen

Beitragvon Schattentaenzerin » 05.05.2008, 00:04

Bild

CORA baccara Collection No. 199
Judy Christenberry ~~ Heisse Nacht mit Folgen

Bild
Daddy Unknown (Harlequin American Romance, 781)
Judy Christenberry
Harlequin Books (Mm) 1999-07 Taschenbuch 249 Seiten


Teil 3 der Tots for Texas-Serie

Inhalt:
Es ist ein Schock für die sensible Anwältin Alex, als ihr die Ärztin mitteilen, dass sie im vierten Monat schwanger ist. Von wem?
Das fragt sie sich fassungslos. Nach einem schweren Unfall ist sie ohne Gedächtnis. Mit einem Privatdetektiv macht sie sich auf die Suche nach dem Vater des Kindes, das sie erwartet. In ihren Unterlagen findet sie einen Hinweis auf den texanischen Ort Cactus, in dem sie kurz vor dem Unfall den verkauf eines Restaurants abgewickelt hat. Kaum dort angekommen, trifft sie den durchtrainierten Rancher Tuck. Er ist so glücklich, sie wiederzusehen. Alex findet ihn zwar attraktiv, aber von einer Liebesnacht mit ihm weiß sie nichts. Überraschend taucht dann der undurchsichtige Chad Lowery auf und behauptet, dass Alex von ihm schwanger ist.
Nun ist sie völlig verwirrt. Wenn sie sich doch nur erinnern könnte!

Meine Meinung:
Ich LIEBE Storys mit Anwälten und ich LIEBE Plots, wo eine der Personen an Amnesie leiden. Darum waren meine Erwartungen verständlicherweise recht hoch.
Und genauso groß war dann auch meine Enttäuschung.

Aber zum Plot erstmal.

Die junge Anwältin Alex verlor durch einen Unfall ihr Gedächtnis. Bei der folgenden Untersuchung erfährt sie geschockt, dass sie schwanger ist. Doch sie muss auch damit klar kommen, dass sie an Amnesie leidet. Sie weiß nicht mal mehr wer der Vater des Kindes ist.

Darum glaubt sie auch ihrem Anwaltskollegen Chad Lowery als er behauptet der Vater zu sein, wenn gleich sie keinerlei Gefühle hat, wenn sie ihn sieht.
Als sie nun zusammen mit einem Privatdetektiv die Stadt Cactus aufsucht, wo sie kurz vor dem Unfall eine Hochzeit besuchte, trifft sie den Rancher Tuck. Dieser sagt, er und Alex seien ein Paar.
Verwirrt, aber doch seltsam entspannt, bleibt Alex im kleinen Städtchen um die Wahrheit herauszufinden. Und auch wenn sie Alex immer wieder zurückweist, weil sie erst ihr Gedächtnis zurück will, gibt Tuck seine Avancen ihr gegenüber nicht auf…

Klingt einfach die Story? Ist sie auch. Zwar taucht Chad ab und zu auf und verärgert Tuck und Alex, aber mehr tut er auch nicht. Die ganze Geschichte zeigt eigentlich nur wie Tuck versucht Alex für sich zu gewinnen.

Dabei kommen sowohl er als auch sie sehr negativ rüber. Zwar mag ich normalerweise Alphamännchen, doch diese müssen ihr arrogantes Verhalten mit Charme vermitteln. Tuck fällt jedoch immer nur mit der Tür ins Haus. Auch nerven seine unsinnigen Eifersuchtsattacken wirklich arg.
Also hallo? Im Jahr 1999, wo das Buch erschien, durfte eine Frau wohl alleine mit einem Mann sein ohne dass ihr Mann einen Nervenkolla kriegt.

Aber auch Alex war nicht besser. Verrückte Gefühlsschwankungen durch die Schwangerschaft sind zwar normal, doch bei diesem Charakter wird es arg übertrieben. Auch nervt ihre Sprunghaftigkeit. Erst will sie nichts mit Tuck zu tun haben, bevor sie weiß wer der Kindsvater ist, und dann springt sie ihn regelrecht ohne einen Gedanken an.

Das Beste an diesem Buch sind eindeutig die Nebencharaktere. Tucks 3 beste Freunde, von denen 2 schon verheiratet sind (die ersten Bände der Serie), sind sehr sympathisch und man hat Lust ihre Geschichte zu lesen. Man müsste da jedoch hoffen, dass der hier arg holprige Schreibstil besser ist.

Die Grundidee sowie die Nebencharaktere sind der einzigste Grund für die Punktzahl…

Meine Wertung:
2 von 5 Punkten

:stern
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste