Vom Internet ins Ehebett von Sophie Berg

Liebesromane unserer Zeit ala Sparks, Ahern, Patterson und Co

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Vom Internet ins Ehebett von Sophie Berg

Beitragvon Schnulzi » 05.07.2006, 10:14

Bild
Vom Internet ins Ehebett.
Sophie Berg
Ullstein Tb 2006-05 Broschiert 319 Seiten

Inhalt:
Sie ist über 35 und beruflich erfolgreich. Besteht da wirklich eine größere Wahrscheinlichkeit, von einem Tiger gefressen zu werden, als den Mann fürs Leben zu finden? Rosalind Steinberg beschließt, den Gegenbeweis anzutreten: Hals über Kopf stürzt sie sich ins Internet …

Meine Meinung:
Ich finde es etwas schwierig in die Handlung des Buchs reinzukommen, da man schwer Zugang zu der Ich-Erzählerin des Buchs findet. Am Anfang werden zwar die Freundinnen von Rosalind sehr genau beschrieben, die Hauptperson aber bleibt doch sehr im Dunkel. Auch erfährt man erst ziemlich spät, wie alt Rosalind ist (42), was ich aber persönlich schon wichtig finde, um mir ein Bild über sie machen zu können. Was mich echt genervt hat, waren die ausführlichen Beschreibungen ihrer Kleidung, das war an manchen Stellen echt unnötig!
Die Regencies von Sophia Farago alias Sophie Berg haben mir sehr gut gefallen, deshalb bin ich ein bißchen enttäuscht über diesen zeitgenössischen Roman von ihr. Vielleicht habe ich aber dadurch zu hohe Erwartungen gehabt und jemand, der von ihr noch kein Buch gelsen hat, würde das Buch ganz anders bewerten. Am Ende gewinnt das Buch aber wieder ein paar Pluspunkte, durch die schön abgerundete Liebesgeschichte und den netten Mann, der Rosalinds Herz gewinnt.

Ich vergebe 3 von 5 Punkten

:stern
Schnulzi
 

Beitragvon Gipsy » 05.07.2006, 11:50

Hallo Schnulzi,

gut, dass ich die Romane nicht gekauft habe! Mir liegen Freche-Frauen-Bücher eh nicht so und ich wäre wahrscheinlich genauso enttäuscht wie du, denn ich liebe ihre Regencies ebenfalls.

Lg,

Kerstin
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Drixi » 05.07.2006, 12:37

Also ich hab das Buch bei BT in meinen Suchaufträgen, aber ist ja klar, das Thema ist ja genau "meins" *grins*
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon monablume » 10.07.2006, 10:02

ich denke auch wie du drixi, das wäre mal was für mich...;)
monablume
 

Beitragvon monablume » 10.07.2006, 10:39

ich hab zwar interesse, aber schon soviel reservieren lassen. ich hoffe einfach, dass es noch da ist, wenn ich in meiner suchi-liste bei deinem namen angelangt bin :)
monablume
 

Beitragvon Drixi » 12.07.2006, 11:35

Ich hab es jetzt gelesen und fand es super super gut, echt total schön :)
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon Schnulzi » 12.07.2006, 17:25

Gut, das die Geschmäcker so unterschiedlich sind :D
Hoffe trotzdem, daß bald wieder ein Regency von ihr raus kommt, die liebe ich nämlich!!!:herz

Gruß L.
Schnulzi
 

Beitragvon Drixi » 12.07.2006, 21:19

Schnulzi hat geschrieben:Gut, das die Geschmäcker so unterschiedlich sind :D
Hoffe trotzdem, daß bald wieder ein Regency von ihr raus kommt, die liebe ich nämlich!!!:herz

Gruß L.


Und die mag ich nicht ;)
Zuletzt geändert von Drixi am 20.11.2007, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon Gipsy » 08.02.2007, 18:53

So, hab's jetzt doch noch gelesen.

Hier mal meine Rezi:

Inhalt:

Die erfolgreiche und verwitwete Zahnärztin Rosalind "Roli" Steinberg beschließt, sich auf die Suche nach einem Mann zu machen. Nachdem es nicht funktioniert hatte, einen in der Bar aufzureißen und auch die Kontaktanzeige fehlgeschlagen hat, gibt ihr eine Bekannte den Tipp, es übers Internet zu versuchen. Da könne man sich schön langsam durch E-Mails kennenlernen, bevor man sich schließlich persönlich trifft. Da eben diese Bekannte ihren Traummann (der auch Roli gefallen würde) auf diese Weise kennengelernt hat, beschließt sie, diesem Rat zu folgen. Tatsächlich entwickelt sich daraus mit Bernhard eine schöne E-Mail-Freundschaft, doch dann erfährt sie, dass der Traummann ihrer Bekannten gar nicht zu dieser gehört und noch frei ist. Und im Zug nach Wien trifft sie den sympathischen Greg wieder. Auf einmal wird Roli von drei Männern umworben, doch wer ist jetzt der Richtige?

Meine Meinung:

Den Anfang fand ich ein wenig langatmig. Erst ab der Hälfte wurde das Buch für mich dann erst interessant. Die Autorin baut ein paar Verwicklungen ein, die sich dann am Schluss alle perfekt auflösen, zum Teil so, wie man es bereits erwartet hatte, aber es waren auch ein paar Überraschungen dabei. Das Ende war in sich stimmig und letztendlich hat mir das Buch auch Spaß gemacht, denn es ließ sich flüssig lesen und hatte sympathische Charaktere (auch wenn die Protagonistin lange gebraucht hat, um herauszufinden, wer der Richtige für sie ist ). Gefehlt haben mir aber die spritzigen Dialoge, die mir bei den Regencies der Autorin so gefallen haben. Alles in allem nette Unterhaltung, aber kein Highlight.

Wegen des langsamen Anfangs 7 von 10 Punkten
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Loewenzahn » 24.11.2007, 16:56

Habe das Buch jetzt auch gelesen und obwohl ich inzwischen gar nicht mehr so auf contemporaries stehe, hat's mir gut gefallen. Flüssig zu lesen, habe stellenweise laut gelacht und fand vor allem schön, daß es um Liebe jenseits der 40 geht und nicht wie sonst oft um die Probleme der "jungen Hüpfer" ;)
(Avatar = eigenes Foto)
:buchberg
Benutzeravatar
Loewenzahn
Forumsengel
 
Beiträge: 19049
Registriert: 30.03.2006, 08:30
Wohnort: Pullem bei Kölle

Beitragvon Mondfrau » 24.11.2007, 17:09

Oh, für das Buch gibts nen Thread! :D

Ich hab das Buch vor einer Weile nämlich auch gelesen - und ich fands total langweilig!
Von der auf dem Klappentext angekündigten Spritzigkeit hab ich nichts gemerkt, ausserdem fand ich Rosalind ziemlich bieder - wie eigentlich die ganze Geschichte. :???: Nur am Ende war glaub noch ne überraschende Verwicklung, mit der ich nicht gerechnet hatte.
Bild
Mein Amazon-WZ
Avatar: Wikipedia

Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind. ~Bernard M. Baruch~
Benutzeravatar
Mondfrau
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 21918
Registriert: 19.06.2007, 18:59
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon gini » 24.11.2007, 17:31

ich glaub, mit dem buch warte ich noch bis ich kein "junger hüpfer" mehr bin :lol:
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7633
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Beitragvon blaueblume1 » 24.11.2007, 17:44

Mhm, ich fands auch ziemlich fad!
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen


Zurück zu zeitgenössische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast